Dank Mirena nun OP

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
jimmy
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 19.12.2004, 19:55

Dank Mirena nun OP

Beitragvon jimmy » 19.12.2004, 21:44

hallo,
bin auf diese Seite gestoßen, da ich auch kürzlich Erfahrungen mit der Mirena gesammelt habe und möchte mich einfach mal informieren, wie es anderen Frauen denn so ergangen ist.
Also, ich "besaß" die Mirena ca. 3 Monate und 2 Wochen. Ich bin 28 Jahre alt, habe noch keine Kinder.
Nach 11 jähriger Pilleneinnahme, hatte ich mich entschlossen, eine andere Verhütungsmethode zu wählen. Mein FA sprach von verschiedenen Spiralen.
Die Mirena könne 5 Jahre liegen bleiben und wenn die Periode nach ein paar Monaten ausbleibt, sei doch auch ganz "nett", auch wenn anfängliche Schwierigkeiten/Nebenwirkungen bekannt seien.
Also entschied ich mich für die Mirena.
Beim Einsetzen der Spirale hatte ich derartige Schmerzen, daß beinahe mein Kreislauf zusammenbrach. Der Arzt sagte, ich hätte einen etwas kleinen Muttermund, aber.....(ich habe ja auch noch keine Kinder!)
so fand das Drama seinen Lauf.....Ich hatte immer wieder Schmerzen in der li. mal in der re. Unterbauchseite. Auf der li Seite hatte sich irgendwann eine Zyste gebildet, welche sich aber glücklicherweise selbst wieder zurückbildete. Dann ein paar Tage später hatte ich Schmerzen auf der re. Seite, (FA bestätigte die richtige Lage der Spirale) welche aber auch wieder verschwanden, dann ein paar Tage später, erneut auftraten. Also ging ich wieder einmal zum Gynäkologen, der mir sagte, auf der re. Seite hätte sich keine ZYste gebildet, Gynäkologisch sei alles in Ordnung.
Weil die Schmerzen aber nicht abnahmen, bin ich dann zu meiner Hausärztin. Sie bestätigte meine Verdachtsdiagnose: Blinddarmentzündung! (da ja gynäkologisch alles oB sei!) Also ging ich mich chirurgisch vorstellen und 3 Tage darauf, hatte ich einen OP- Termin zur "Blinddarmentfernung". (endoskopisch)
Während der OP kam der hausinterne Gynäkologe hinzu, denn ich hatte entzündete Eileiter, sowie entzündete Eierstöcke und hinzu kam noch eine rote Gebärmutter. Letztendlich hatte ich eine Adnexitits, welche mir solche Beschwerden machte und keine Appendizitis!!!
Jetzt ist mein "Blinddarm" raus und die Mirena ebenso, denn diese wurde ein paar Tage später entfernt. Der Gynäkologe im Krankenhaus fragte mich, wie ich denn zu dieser Spirale gekommen sei, ich hätte doch noch garkeine Kinder !!! (darüber streitet man ja, so wie ich gelesen habe)
Eines steht fest, so schnell bekomme ich keine Spirale mehr, wenn überhaupt !!
Gruß Jutta
Wenn ich mir diese Spirale also nicht hätte einsetzen lassen, wäre ich zu 99% um diese OP herum gekommen !!!

Benutzeravatar
diana222
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 28.08.2004, 14:23

Beitragvon diana222 » 20.12.2004, 11:17

Hallo Jimmy,

mir ist es genauso ergangen wie Dir. Bin nun auch ohne Blinddarm.
Hatte sogar danach noch eine Op gehabt, denn die Ärzte meinten dann es sei ein Leistenbruch (hatte schmerzen beim Heben Husten eine Geschwulst kam heraus. Pustekuchen ebenso negativ. Seit der Entfernung der Mirena sind all diese Beschwerden von alleine weggegangen.

Eine Frage habe ich an Dich. Wurde dann bei Dir für die Adnexitis + rote Gebärmutter was med. unternommen???????

Oder sind Deine Beschwerden dann von alleine verschwunden.

Liebe Grüße


Diana

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste