Starke Blutungen durch Kyleena

Austausch Erfahrungen mit der Hormonspirale Kyleena. Erstes deutschsprachiges Spirale Forum von Frauen für Frauen.
Antworten
Benutzeravatar
Wubbzi
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 26. Mai 2020 12:37

Hallo!

Vor ca 3 Jahren habe ich meine Pille abgesetzt und bin auf die Kupferspirale umgestiegen. Leider hierbei mit starken NW. Lange Blutungen und starke Krämpfe haben meine Frauenärztin und mich dazu entscheiden lassen, mir die Hormonspirale Kyleena setzen zu lassen.

Dies war im Januar diesen Jahres. Seitdem haben sich meine Krämpfe und Blutungen sogar verschlimmert. Ich habe kaum ein Tag ohne ein ziehen oder Krampf im Unterleib. Meine Blutungen dauern bis zu 16 Tage.

Meine Gebärmutter weist keine Zysten o.Ä. auf und ist tendenziell sogar eher zu klein.

Ich habe jetzt auch schon wieder NW wie Kopfschmerzen, Libidoverlust, Stimmungsschwankungen tendenziell Richtung Depression.

Ganz zu schweigen von den starken Blutungen und Krämpfen.

Meine FA meinte sie will mir nun ZUSÄTZLICH die Pille verschreiben. Das geht gar nicht finde ich. Ich fühle mich so unwohl.

Bin am überlegen die Spirale wieder ziehen zu lassen und meinen Körper/Hormonen wieder Ruhe zu geben....

Hat jemand schonm…

LOGIN  
<--- Bitte hier anmelden oder registrieren, um den ganzen Beitrag zu lesen.

Dieser Beitrag hat 1 Antwort.

Du musst Dich anmelden oder registrieren, um die Antworten lesen zu können.


Registrieren Anmelden
 
Antworten