Alternative zur Hormonspirale

Alles rund um die Wechseljahre.

Benutzeravatar
claudia63
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 12.04.2012, 16:37

Re: Alternative zur Hormonspirale

Beitragvon claudia63 » 28.04.2012, 14:03

Na prima, ich glaube ich geh gar nicht mehr zu Frauenarzt egal ob Männlein oder Weiblein, Urvölker..... das ich nicht lache, da möchte man doch direkt über den Tisch springen und Sie würgen......oder?
Ich werde allerdings jeden den ich kenne und der eine Hormonspirale in Erwägung zieht, das FORUM hier empfehlen.

schönes sonniges wochende

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: Alternative zur Hormonspirale

Beitragvon Mondi » 28.04.2012, 14:50

Ich hätte die Dame vor allem deswegen würgen können, weil es sie-sorry für die Ausdrucksweise-einen Pups interessiert hat,ob ich die Pille überhaupt nehmen darf....In meiner Familie haben die allermeisten Krampfadern und mein Opa starb an inneren Blutungen,weil er jahrelang Marcumar nehmen musste...aber das Wort Familienanamnese haben die allermeisten Gyns anscheinend ihr ganzes Studium lang noch nie gehört :twisted: :twisted: Is ja egal, wenn jemand ne erbliche Disposition hat und/oder raucht und/oder Übergewicht hat...sind zwar alles Faktoren die zusätzlich zu den künstlichen Hormonen ne Thrombose/Embolie begünstigen....aber was solls,die heutigen Präparate sind ja sooooooooooooooooooooo niedrig dosiert, da kriegt man sowas doch nicht (grad da is das Risiko noch höher) :twisted: :twisted:
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast