von Mirena zurück zur Valette

Alles rund um Pille, Mikropille und Minipille.

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: von Mirena zurück zur Valette

Beitragvon Mondi » 10.09.2011, 18:47

Das muss nich psycho-somatisch sein....die künstlichen Östrogene wirken sich schlecht auf die Blutgefäße aus...
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
Tina79
Aktives Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 26.03.2010, 15:13

Re: von Mirena zurück zur Valette

Beitragvon Tina79 » 15.09.2011, 13:40

Und dann ist man wahrscheinlicher auch empfindlicher was Sehnen und Bänder, Muskulatur betrifft.....???

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: von Mirena zurück zur Valette

Beitragvon Mondi » 15.09.2011, 17:22

Darüber explizit hab ich noch nichts gelesen...es ist halt erwiesen,dass du unter künstlichen Hormonen weniger Muskulatur aufbaust..völlig EGAL,wie hart du trainierst!! ->
Antibabypille stoppt Muskelaufbau


Zitat:
Der Trainingseffekt verpufft: Frauen, die mit der Antibabypille verhüten, bauen durch Sport 60 Prozent weniger Muskeln auf als Frauen, die nicht hormonell verhüten.

Viele Frauen, die sportlich aktiv sind, nehmen die Pille. Bisher hatte sich noch keine Studie damit beschäftigt, ob die Hormonpräparate den Effekt des Trainings beeinflussen. Wissenschaftler der Texas A & M University und der University of Pittsburgh haben in einer Studie diesen Zusammenhang beleuchtet.

Gleiches Training, ausreichend Eiweiß

Dazu untersuchten sie zwei Gruppen von Frauen zwischen 18 und 31 Jahren. Die eine Gruppe nahm orale Kontrazeptiva, die andere nicht. Beide Gruppen trainierten zehn Wochen lang nach dem gleichen Übungsplan und nahmen eine exakt berechnete Menge an Eiweiß zu sich, die sich nach dem individuellen Gewicht der Probandin richtete. Damit sollte garantiert werden, dass alle Studienteilnehmerinnen die gleiche Chance hatten, durch das Training Muskeln aufzubauen. Außerdem nahmen die Forscher regelmäßig Blutproben und maßen die Muskelmasse der Frauen.

Auffällige Nebenwirkung der Pille

Die Ergebnisse der Studie: Die Frauen, die keine Pille eingenommen hatten, wiesen einen höheren Blutspiegel der sogenannten anabolischen Hormone auf. Das sind unter anderem Wachstumshormone, die für den Muskelaufbau verantwortlich sind. Und sie hatten wesentlich mehr neue Muskelmasse als ihre Geschlechtsgenossinnen, die ein orales Kontrazeptivum schluckten. „Wir sind erstaunt darüber, wie unterschiedlich der Muskelgewinn in den beiden Gruppen ausfiel – dass die Frauen, die keine Pille nahmen, 60 Prozent mehr Muskeln aufbauten als die anderen“, kommentieren die Wissenschaftler das Ergebnis und fordern weitere Studien, die den Grund für diese auffällige Nebenwirkung der Pille klären sollen.
Quelle: http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber ... 90493.html

Und,die Pille macht den Knochenaufbau kaputt....aber das alles interessiert die allermeisten Frauen ja leider nicht....
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
Tina79
Aktives Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 26.03.2010, 15:13

Re: von Mirena zurück zur Valette

Beitragvon Tina79 » 15.09.2011, 17:43

Danke Mondi!
Für alles! Du hast mich echt zum Nachdenken gebracht! Vor allem bist Du ehrlich!!! Ich habe sehr lange gebraucht, und jetzt wars das!!! Wie gesagt, bin im NFP forum angemeldet und ich habe bald einen Termin bei Pro Familia zwecks Dia-Anpassung! Hoffe ich komme damit klar!
GLG Tina

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: von Mirena zurück zur Valette

Beitragvon Mondi » 15.09.2011, 17:48

Wenns nich so funktioniert,kannst dir ja immer noch ne GyneFix überlegen...
Bei NFP musst halt grad auch mit Dia sehr gewissenhaft sein. Ich hab da lieber Kondomen vertraut,weil du da ne Panne halt gleich siehst....
Was würds mir nützen dir irgendwelche Märchen über Hormone zu erzählen ? Ich bin weder ne Ärztin(respektive Gyn),noch von der PHarma...ich verdien nix am Leid anderer Menschen...bin selber geschädigt dank Pille und da ists klar,dass ich das anderen ersparen will...
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
Tina79
Aktives Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 26.03.2010, 15:13

Re: von Mirena zurück zur Valette

Beitragvon Tina79 » 16.09.2011, 08:29

... und das ist super!!! Dank dieser Seite bin ich da erstmal drauf gekommen!!
GyneFix hört sich auch super an... Aber ich habe im Moment ne Abneigung für Fremdkörper. Ok, das Dia wäre auch eins... dennoch nehme ich es wieder raus! Vielleicht ändert sich meine Meinung ja noch ;-)
Ersteinmal nehmen wir auch noch Kondome mit dazu! Ich muß vom Kopf her sicher werden!! Hoffe Du verstehst wie ich das meine... Doppelt gemoppelt hält besser und für mich ist es im Moment ein zusätzliches Gefühl der Sicherheit.
Das uns das eine Kondom gerissen ist... lag wohl an mir! zu trocken!!! Wir haben jetzt immer ordentlich Gleitgel drauf geklatscht!!! Und es geht!! ;-)

Benutzeravatar
Tina79
Aktives Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 26.03.2010, 15:13

Re: von Mirena zurück zur Valette

Beitragvon Tina79 » 16.09.2011, 08:32

... es ist echt traurig, dass ein Gyn da einem nicht hilft! Ich war ja am montag da. Und habe ihn gefragt was er vom Dia hält.. Er so "nicht wirklich viel.... aber wie wäre es denn, wenn Sie zusätzlich mit Persona verhüten"! :shock: :shock: :shock:
Tolle Aussage ne.... zumal ich ja auch Infekte habe und noch keinen regelmäßigen Zyklus..... Aber das Dia.... Nein... das geht ja garnicht!!! Also ich war echt platt! habe heute um elf nen Termin bei Pro familia. Da wird mir ein Dia angepaßt.

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: von Mirena zurück zur Valette

Beitragvon Mondi » 17.09.2011, 10:06

Is ja eigentlich klar,wieso er einem nich hilft...nur die Methoden die er anwendet verhelfen ihm zu dauerhaften Patienten,von denen alleinig er leben kann...was nützts ihm,wenn alle gesund sind und nich vorbeikommen ??? Ne Frau,die ihren Körper kennt dank NFP oder keine Nebenwirkungen von ihrer Verhütung hat,die kommt nich vorbei....also kreigt er nur einmal im Jahr die Frau zur Vorsorge zu Gesicht und davon kann er definitiv NICHT leben!

Und Persona hat immer den Vorteil -das ist unsicher und wie die meisten Frauen halt so sind,von den Hormonen lassen sie sich jahrelang quälen mit den allerschlimmsten Nebenwirkungen und gehen dennoch nich davon weg...aber wenn EINE im Freundeskreis wegen "natürlicher Verhütung" (wo keine nen Unterschied macht zwischen Persona mit nem PI von bis 14 und NFP mit nem PI von 0,3 !!!) schwanger wird,nimmt keine das Zeug und genau das wissen die Gyns auch....Darum empfehlen sie diesen MIst...weils unsicher is und sie einen so schnell wegkriegen von der "natürlichen Verhütung"
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
Tony
Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 10.10.2011, 12:30

Re: von Mirena zurück zur Valette

Beitragvon Tony » 10.10.2011, 12:49

Hi,

ich hab bei meiner FÄ/Gyn da andere Erfahrungen gemacht, da sie mich auch explizit und unaufgefordert auf die NW's von der Pille und dem Risiko einer Schwangerschaft trotz Pille etc. hingewiesen hat. Meine FÄ sieht mich trotzdem noch öfter als nur einmal im Jahr zur Vorsorge. Ich bin auf Persona umgestiegen und bis dato sehr gut damit gefahren.

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: von Mirena zurück zur Valette

Beitragvon Mondi » 10.10.2011, 17:40

Das glaube ich dir zwar tony..aber aufgrund des von Stiftung Warentest UND ProFamilia schlecht bewerteten PI von Persona uuuuund weils dazu noch viel zu teuer ist, würde ich persönlich es keiner Frau empfehlen...dann lieber NFP,ist billiger und VIEL sicherer...
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast