MIRENA ist raus - und nun?

Allgemeine Themen zur Verhütung & Smalltalk.

Benutzeravatar
bellamella
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 12.08.2007, 14:02

MIRENA ist raus - und nun?

Beitragvon bellamella » 08.06.2008, 21:24

huhu ihr lieben!

ich habe mich damals an euch gewandt, weil ich tiefe depressionen hatte und meine psychologin nicht vorstellen konnte, wo diese herkommen.

ich stoß auf das forum hier und war am nächsten tag beim arzt. mirena war weg. das war im juli 2007.

seither gehts steil bergauf, ich bin wieder da. alles ist gut.

aber, die verhütung bereitet mir leichte probleme.... so sehr, dass ich mir fast schon ein rezept für ne pille holen will.

wir haben 3 kinder und sind mit der familienplanung durch. mann kommt aber nicht in die gänge, was die steri betrifft. so muss ich mich wieder kümmern. mit kondom ist mir das zu dumm, kann ich nicht leiden. mein zyklus ist leider noch unregelmäßig, grad wird er wieder kürzer.

letzten monat musste ich leider die pille danach nehmen. :roll:

jetzt reichts mir, ich will was gescheites... temperaturmessen ist kaum durchführbar, denn ich muss oft zu den kids und man sollte doch beim messen vorher nicht aufgestanden sein, oder?

was meint ihr nun? pille? wenn ja, welche? hab nämlich viele miese pickel, aber sehr schön abgenommen.

oder doch ohne hormone? so wäre es mir am liebsten. aber was und wie?
liebe grüße, mella* mit emily(09/03) und eliah & phil (06/05) - seit 14.08.07 nach 2 jahren OHNE mirena!

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Beitragvon Mondi » 09.06.2008, 07:17

Da künstliche Hormone das Krebs- und Thromboserisiko erhöhen,würde ich dir natürlich zu hormonfreier Verhütung raten. Günstiger ist diese sowieso.
Zur Auswahl hättest du da z.B. die GyneFix -> www.kupferketten-forum.de.vu (Forum mit Erfahrungsberichten und Ärzteliste) http://www.gyn.de/verhuet/gynefix.php3?lng

oder die Goldlily-> www.goldlily.de

Der Vorteil ist wie gesagt,dass du keine körperliche Beeinflussung hast,also dein Körper nach wie vor natürlich gesteuert ist,somit die oben genannten Risiken wegfallen und die Nebenwirkungen für die man ja noch teuer zahlt (hormonelle Verhütung ist ja nicht grad billig)fallen auch noch weg.
Zudem musst du dich halt je nachdem zwischen 5-7 Jahre um nix kümmern.

Benutzeravatar
Cattleya
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 19.06.2008, 14:37

Kupfer...

Beitragvon Cattleya » 19.06.2008, 15:00

Hallo!

@ Mondi: Du empfiehlst die Kupferkette/ -Spirale?

Für den einen oder anderen mag die sinnvoll sein. Meine Freundin hatte sie einige Zeit lang und hatte extrem starke Blutungen! (musste zum Tampon-Wechsel in die Dusche!) Die Kupferionen verursachen eine dauerhafte Entzündung in der Gebärmutter...

Ich wäre vorsichtig damit.

LG

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Beitragvon Mondi » 19.06.2008, 15:26

@Cattleya:Die Kupferionen verursachen eine entzündungsÄHNLICHE Reaktion (für eine richtige Entzündung werden Bakterien/Viren benötigt,die hat eine Kupferspirale nicht)und ich sag mal so..was ist besser,erhöhtes Krebs-,Thromboserisiko,viel Geld ausgeben und mit Sicherheit Nebenwirkungen bekommen (bei ca. 20 Nebenwirkungen in einer Packungsbeilage braucht man nicht allzu gut in Wahrscheinlichkeitsrechnung zu sein um auszurechnen,wie wahrscheinlich es ist eine davon zu bekommen oder ? Und die Häufigkeitsangaben der Packungsbeilagen sind ja meist eh getürkt,sieht man am Beispiel Mirena sehr deutlich,wenn man die Packungsbeilage von 2002 mit der von 2006 vergleicht-alle Häufigkeiten sind nach oben korrigiert worden!)oder VIELLEICHT eine längere Blutung ?
Bei der GyneFix z.B. ist das Risiko einer längeren/stärkeren Blutung minimiert aufgrund ihrer Form,da sie speziell für junge,kinderlose Frauen entwickelt wurde (wie in deinem anderen Beitrag erwähnt -> www.kupferketten-forum.de.vu).

Im Übrigen find ichs fast schon lustig,dass alle wegen langen Blutungen etc. immer gleich von der Kupferspirale abraten,wenn sie das mal von einer Freundin gehört haben..aber wenn mal eine "trotz Pille" schwanger wird oder ne Thrombose bekommt (kriegt man als Medizinstudentin wohl häufiger mal zu sehen oder wenn man Medizinstudenten kennt bzw. Klinikärzte),dann nehmen alle weiterhin schön ihre Pille jeden Tag..komisch oder ?

Benutzeravatar
Maggy
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 07.08.2008, 18:59
Wohnort: Delmenhorst

Beitragvon Maggy » 16.08.2008, 22:10

mein tipp wenn du die pille nehmen wills gib es die navette.
die hat drei verschiede phasen die auf die hormondosen achtet.
ich werde als nächstes den nuvum ring nehmen.
die nebenwirkungen sind gering und was sol mann sonst nehmen ohne hormone?
kondome?sorry aber ich habe auch lange einen festen freund und soll auf einmal wieder mit kondomen anfangen wie bei einem one night stand?
geht gar nicht.
meine freundinin sind von dem ring sehr begeistert.
hoffe das hift dir
lieben gruß maggy

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Beitragvon Mondi » 16.08.2008, 22:44

Ohne Hormone kann man z.B. eine GyneFix wählen oder eine Goldlily..kostet beides grad mal HÖCHSTENS 250€ und bleibt 5-10 Jahre liegen+hat so gesehen keine Nebenwirkungen (nicht die,die Hormone haben) und beides bleibt immer liegen,d.h. keine Gummis,immer Schutz und man muss an nichts denken,was will frau mehr?

Benutzeravatar
Maggy
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 07.08.2008, 18:59
Wohnort: Delmenhorst

Beitragvon Maggy » 18.08.2008, 14:11

hallo...
GyneFix und Goldily?
sorry hab ich noch nie was von gehört.
bei meiner suche im internet hat der das nicht ausgespuckt.
recherche läuft jetzt intensiv......
wie weit bist du mit der verhütungsfrage?
danke für deine antwort.
maggy

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Beitragvon Mondi » 18.08.2008, 14:41

Ich hatte eine Kupferspirale und bin mittlerweile sterilisiert-für mich kommen und kamen künstliche Hormone nie zur Verhütung in Frage

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste