Hormonfrei verhüten

Allgemeine Themen zur Verhütung & Smalltalk.

Benutzeravatar
Tina79
Aktives Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 26.03.2010, 15:13

Hormonfrei verhüten

Beitragvon Tina79 » 22.05.2010, 09:30

Oh man... dieses Forum hat mich sooo zum nachdenken gebracht! Ich nehme jetzt immer noch die Valette und möchte aber doch gerne ganz weg von den Hormonen! Im Juni habe ich einen Termin bei meinem Frauenarzt und dann werde ich ihn mal auf die Kupferspirale ansprechen bzw. auf die goldlily... Ich habe einfach nur tierische Angst, dass wenn ich wieder einen "Fremdkörper" in mir habe, dass der scheiß von vorne los geht... Ich habe mir eigentlich geschworen, nie wieder einen Fremdkörper in mir zu haben!!
Dann denke ich schon über Kinder nach. So in zwei Jahren....
Dann kommen so Gedanken, dass es dann auch wieder Geldverschwendung ist... Versteht Ihr was ich meine?? Ich werde was ändern! Weil mit der Pille fühle ich mich auch nicht wohl! Und wie gesagt... Ihr habt mich zum Nachdenken gebracht!
NFP kommt für mich im Moment überhaupt nicht in Frage! Da ich, wie ich schon geschrieben habe, überhaupt nicht weiß, wie mein Körper ohne Hormone funktioniert. Wäre ich single, würde ich wohl garnix nehmen.
Ich brauche im Moment noch die Sicherheit, dass ich nicht schwanger werde... Mit NFP würde das im Moment bei mir nicht funktionieren! Und nur mit Kondomen im Moment auch nicht! Da sie immer gerissen sind.... Ich weiß, wir waren wahrscheinlich zu dämlich... aber wenn fünf mal son Ding reißt, dann sitzt das bei mir fest und ich könnte mich garnicht richtig auf die "Sache" konzentrieren! Immer würde ich schauen ob noch alles heile ist So bin ich nunmal! Aber ich bin schon einen schritt weiter, indem ich sage... " Ich will von den Hormonen weg" !!
Ich brauch mal Euren Rat! GLG und Danke schonmal!

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: Hormonfrei verhüten

Beitragvon Mondi » 22.05.2010, 12:26

Hab dir im anderne Thread schon geantwortet : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... 741#p33741
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
Tina79
Aktives Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 26.03.2010, 15:13

Re: Hormonfrei verhüten

Beitragvon Tina79 » 13.04.2012, 17:06

Hey Mondi,
Ich spreche Dich jetzt direkt an, weil ich Dir noch mal Danken wollte!!! Du hast mir immer Deine Meinung gesagt... Und es hat mich noch mehr bestärkt. Ich bin nun schon seid fast 7 Monaten OHNE Hormone und hätte ich gewußt, wie einfach es ist mit Dia und Kondom zu verhüten, hätte ich echt schon viel eher das Dreckszeug abgesetzt.
Weißt Du wie lange es etwa dauern kann, bis sich der Körper umgestellt hat?? Fahr seid 3 wochen Achterbahn... Schwindel wieder ganz schlimm, Kribbeln im Gesicht, Rückenprobleme, dann.... was ich echt erstaunlich finde... Habe ich tierisches komisches Ziehen an den Brüsten. Beide seiten (außen). Das fühlt sich an wie Muskelkater und das Ziehen, also dieser Schmerz ist echt gemein. Das ist kein üblicher Schmerz. Der ist anders! Da wird mir echt anders bei!!! Ich bin gerade in einem Tief.... Weil ich dachte, toll, Du hast abgesetzt, und jetzt wird alles besser! Glaube schon, das sich was verändert hat.... Also, dass diese Schmerzen , Schwindel usw. da sind... ich es aber irgendwie nicht mehr als soooo schlimm empfinde.... Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass es mir "nur" psychisch besser geht und ich es deshalb als nicht mehr so schlimm empfinde.... Ich habe hier schon eine Überweisung liegen zum Endokrinologen... Wollte mal meinen Hormonstatus testen lassen. Dann ließt man so Horrormeldungen, dass einige z.b. von natürlichem Progesteron die gleichen Probleme wie unter der Mirena (Hormonen) bekommen kann.... Ich weiß es nicht!!! Ich brauch einfach nochmal Deinen Rat. Du bist toll!!!

Wollte ich Dir einfach mal sagen!!! Danke für dieses Forum!!!

LG Tina

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: Hormonfrei verhüten

Beitragvon Mondi » 13.04.2012, 19:08

Hey Tina :-)

puuuuuh...ich hab ja nur 1 1/2 Jahre Hormone genommen und das mit 15...und ich hatte danach nicht solche Probleme.
Es klingt nach Hormonproblemen...es wäre sicherlich wirklich gut, wenn du mal beim Endokrinologen deine Werte checken lässt-allerdings muss man bei Endokrinologen auch aufpassen,wenn sie Hormonprobleme aufdecken, wollen sie einem auch gern künstliche Hormone dagegen verschreiben.
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
Tina79
Aktives Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 26.03.2010, 15:13

Re: Hormonfrei verhüten

Beitragvon Tina79 » 14.04.2012, 09:09

ja, genau das ist auch wieder mal meine Angst.... Das der mir gleich wieder Hormone verschreibt. Ich erwähnte ja die natürlichen Progesterone..... Aber sind das denn auch Hormone?? Ich bin zu doof!
Weil angenommen ich habe einen Prgesteronmangel.... wird der mir ja sowas verschreiben... Oder ich mach dann einfach nochmal nen Termin bei meiner Heilpraktikerin und versuche es mit Homöopathie... Wäre mir auch eigentlich lieber. Dann soll der mir die werte mitgeben. Habe ich doch ein Recht drauf, oder?! Mondi, eins kannst Du mir glauben... NIE WIEDER HORMONE! Nur ich hab schiß, dass der mir irgendwas verschreibt (Ich hab ja nunmal keine Ahnung) wo irgendwas der gleichen drin ist und mir es als "natürlich" verkauft!!! Bin ja schon geprägt, gelle... ;-)

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: Hormonfrei verhüten

Beitragvon Mondi » 14.04.2012, 10:48

Ich würd auch versuchen, dass ich die Werte dann mitbekomme vom Endokrinologen und diese meiner Heilpraktikerin geben...
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
Tina79
Aktives Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 26.03.2010, 15:13

Re: Hormonfrei verhüten

Beitragvon Tina79 » 29.07.2012, 10:19

So.... ich war ja beim Endokrinologen, und dieser hat einen Vitamin D Mangel bei mir festgestellt. Hat mir jetzt Vitamin-D Tabletten (Vigantoletten 1000 1.E.) verschrieben. Soll täglich eine nehmen!!!

Sonst scheint wohl alles ok zu sein. Auch die Schilddrüse. TSH, FT3 und FT4 sind getestet worden und von der Schilddrüse hat er auch Ultraschall gemacht!

Kann son Vitamin-D Mangel durch Hormone kommen???

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: Hormonfrei verhüten

Beitragvon Mondi » 29.07.2012, 11:43

Prinzipiell sind künstliche Hormone richtige Vitaminräuber, aber kann auch an der Ernährung und anderen Dingen liegen - oder halt ne Kombi aus Hormonen und andere Ursachen...
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
Tina79
Aktives Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 26.03.2010, 15:13

Re: Hormonfrei verhüten

Beitragvon Tina79 » 06.11.2012, 08:57

Hallo meine Lieben...
wieso habe ich eigentlich immer nur Probleme??? Diese Vitamin D Tabletten sollte ich jetzt erstmal absetzen...
Nach ca. 4 Wochen der Einnahme, merkte ich das irgendwas nicht stimmt... mir war zwischendurch immer so komisch, meine zunge brannte mit mal.... wurde aber besser.... allerdings ging das nie ganz weg.... mh...
Dann ca 8 Wochen später (Ende September) wurde mir mit mal samstag abends richtig schwindelig, dass ich mich auch hinlegen musste.... das ging zwei tage so, auch mit Übelkeit und kalt, warm..... Voll widerlich.... Ich hatte immer die Vitamin D tabletten im Hinterkopf... ob ich die vielleicht doch nicht so wirklich mehr vertrage.... ok... auch hier wurde es besser... allerdings war auch das nie richtig weg..... Und jetzt, seid letzte Woche Mittwoch kam wieder dieser Schwindel mit Schweißausbrüchen, innere Unruhe, mein kopfbrennen war wieder da und die ganze linke gesichtshälfte zog sich zusammen..Als wenn alle Probleme wieder "hochkommen" die ich mal hatte, ob durch hormone(die ich ja nicht mehr nehme) oder sonst was.... Dann bin ich zum Arzt.... sie meinte, ich solle die Tabletten erstmal absetzen.... Und wie soll es auch anders sein??? Ich fragte natürlich, ob es da einen zusammenhang geben könnte. Natürlich nicht!!! Das kann nicht sein!! (komisch... woher kenne ich diese Aussage)??? Mir geht es echt nicht gut!!!! Hat jemand mal Erfahrungen damit gemacht?? Wie lange dauert es, bis mein Körper die Tabletten abbaut??

Danke schon mal

Eure Tina

Benutzeravatar
Moni83
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 24.01.2012, 18:58

Re: Hormonfrei verhüten

Beitragvon Moni83 » 06.11.2012, 09:53

Hallo Tina79.
Wie verhütest du im Moment? Mir geht es nach fast 11 Monaten ohne Hormone auch wieder schlecht, aber ich hoffe darauf das ich einfach überhaupt keine Spirale vertrage und sich mein Körper wieder dagegen wehrt, da ich im Momen
t noch die Goldlily habe.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste