Broschüren drucken zur hormonellen Aufklärung

Allgemeine Themen zur Verhütung & Smalltalk.

Benutzeravatar
träumerle
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 27.07.2011, 01:10

Re: Broschüren drucken zur hormonellen Aufklärung

Beitragvon träumerle » 27.07.2011, 01:18

Ich finde Aufklärung ja wichtig und gut. Frage ist nur ob die Jugendlichen die Infos überhaupt lesen und es sich lohnt Broschüren drucken zu lassen. Meistens kommt man in persönlichen Gesprächen da doch etwas weiter. Ich bin mir in diesem Fall wirklich nicht sicher, was ich machen würde.

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: Broschüren drucken zur hormonellen Aufklärung

Beitragvon Mondi » 27.07.2011, 10:25

Ich hab die Erfahrung gemacht,dass man Jugendliche-die nicht sowieso schon offens ind für hormonfreie Verhütung- aufklären kann soviel man möchte, die Risiken,Nebenwirkungen und Langzeitschäden sind ihnen völlig egal, weil sie in dem Moment nur an eine bequeme,sichere und noch nutzenbringende (keine Periode,schöne Haut,grössere Brüste) Verhütung denken *seufz* -Plus der Aspekt,dass ja "alle" so verhüten.
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
halfabo
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 09.01.2012, 12:06

Re: Broschüren drucken zur hormonellen Aufklärung

Beitragvon halfabo » 09.01.2012, 12:19

Für wichtig halte ich es noch, dass die Broschüre eher ansprechend und positiv ist, statt ein Gefühl von nur Gefahren vermittelt, man ist dann gleich empfänglicher für die Information.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast