Unentschlossen-welche Verhütung die geeigneteste?

Allgemeine Themen zur Verhütung & Smalltalk.

Benutzeravatar
Lunabelle
Aktives Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 20.03.2008, 23:19
Wohnort: Bayern

Re: Unentschlossen-welche Verhütung die geeigneteste?

Beitragvon Lunabelle » 15.05.2012, 22:09

Hallo RonjaR,

wegen der Mirena, bzw. Schädigung der Eierstöcke, gibt`s im Internet einen Tierversuch mit "Göttinger Minischweinen" und intramuskulär gespritzten "LNG". Wenn du diese Begriffe eingibst, kannst du ab ca. Seite 68 bis..... die Ovare der Tiere, nach der Obduktion anschauen (Bilder).
Die sind teilweise nur noch halb so groß, wie vorher. Und das bei einer Versuchsdauer von etwa 35 Tagen und anders ( nicht so sah an den Eierstöcken), wie die Mirena appliziert.....

Wenn Du die Eierstockfunktion genau wissen willst, mußt Du Dir das AMH testen lassen. Mit dem Ultraschall kann man zumindest schon in etwa die Eierstockgröße festlegen, die sich Richtung Menopause ja auch verkleinern.


LG Lunabelle
"Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher." - Bertolt Brecht
Aegroti salus suprema lex. .- Das Wohl des Patienten ist höchstes Gesetz.

Benutzeravatar
Fusselbär
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 26.03.2012, 15:23

Re: Unentschlossen-welche Verhütung die geeigneteste?

Beitragvon Fusselbär » 27.10.2012, 13:18

So, nur um euch mal auf dem Laufenden zu halten:

Derzeit verhüten wir nur mit Gummi. Komm ich nicht so gut mit klar, allerdings muss ich sagen- ich war mal beim Doc.... :roll:
Da mein Mann eh nur am Wochenende da ist ists auch derzeit nicht soooo dringend.

Da ich Schmerzen im Unterleib hatte hat die Gute Frau nen Ultraschall gemacht- behandelt wurde natürlich nichts, aber in den Eierstöcken waren deutliche Entzündungszeichen zu sehn.
Deswegen halte ich derzeit eine Einlage von ner Spirale nicht das Beste.

In den Letzten Monaten habe ich ausserdem meine Akne wiederbekommen, nicht so schlimm wie als Teenie, aber doch nervt es. Rat des GYn: Pille.... :lol:
Ganz ehrlich- wenn die Pille da auf Kassenrezept verschrieben wird sicher (weiß das wer?) :lol:
aber auf Privat fürn paar Pickel?! Never ever...Tage kommen Regelmäßig im 4 Wochen Zyklus (so vom 13-17 ca.) und nicht sonderlich Stark. Fürn OB lohnt sichs garnicht.... :lol:

Was mich aber stutzig macht- ich habe seit ca. 3-4 Jahren starke Schmerzen im Unterleib, mal mehr mal weniger- manchmal Wochenlang. Es hilft so richtig nichts mehr, nehme Metamizol- das hat Anfangs gut funktioniert, mittlerweile naja.
Zudem gibt es deutlich sichtbare Entzündungszeichen, meine Leukozyten fehlen mittlerweile fast koplett im Blut- meint ihr das sind Anzeichen für ne Endometriose etc??
Bin mir etwas Unsicher, aber die Anzeichen deuten ja etwas daraufhin, oder?
Zudem die Schmerzen ohne Hormonzeugs besser geworden sind (etwas, nicht viel).

Was meint ihr?

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: Unentschlossen-welche Verhütung die geeigneteste?

Beitragvon Mondi » 27.10.2012, 16:44

Wenn du dir eh Sorgn wg Verhütung machst und was gegen Akne willst,dann wäre die Pille doch ideal für dich.
Ob du Endometriose hast,kann nur ein Gyn klären. Dann müssten die Schmerzen unter Hormonen aber besser werden und nicht schlimmer,wenns Endo wäre..
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
Fusselbär
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 26.03.2012, 15:23

Re: Unentschlossen-welche Verhütung die geeigneteste?

Beitragvon Fusselbär » 04.11.2012, 15:00

Direkt Sorgen darüber mach ich mir wenig. Das eine verschlimmerung bzw. das Auftreten der Akne nach Absetzen der Pille normal ist war mir nicht neu.

Tatsächlich muss ich sagen, das es seit 2 wochen schlagartig und täglich besser wird. Man sieht noch paar Narben aber keine Pickel oder so. Bin ich sehr stolz auf mich das durchgezogen zu haben. :roll:

Hm, ich hab da mittlerweile verschiedenes gehört. Und FA suchen ja nach sowas nicht.

Benutzeravatar
laula
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 12.03.2013, 16:46

Re: Unentschlossen-welche Verhütung die geeigneteste?

Beitragvon laula » 14.03.2013, 12:55

Für mich ist die Pille ebenfalls perfekt. Keine Akne und keine Kinder - für eine zwanzigjährige Frau das reinste Paradies^^

Benutzeravatar
polly
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 03.04.2013, 09:29

Re: Unentschlossen-welche Verhütung die geeigneteste?

Beitragvon polly » 03.04.2013, 10:41

ich muss mich hier mal dran hängen. Auf der Suche nach einer anderen Art der Verhütung bin ich hier gelandet. aber eigentlich werde ich immer verwirrter :( Ich will die Pille nicht mehr, weil ich da den Grund für meinen Libidoverlust sehe, weiß aber auch nicht so recht, was sonst? Ausser Kondomen in der Jugend kenne ich aber auch nichts anderes... was mir fehlen würde ist eine Broschüre, in der mal alle Vor- und Nachteile der entsprechenden Methoden neutral aufgeführt sind. Gibt es eine solche Broschüre, oder muss ich da auf die Sachen vom Gyn zurückgreifen? Da fehlt mir das Vertrauen, die Hersteller wollen ja auch verkaufen...

Benutzeravatar
Marterl
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 23.11.2010, 10:09

Re: Unentschlossen-welche Verhütung die geeigneteste?

Beitragvon Marterl » 03.04.2013, 22:57

Hm, ich würde mich mal an einen Heilpraktiker wenden, einen Guten natürlich!
Evtl. bekommst du da sogar neutrale Broschüren. Die Broschüren die so in den Praxen liegen sind ja alle nicht neutral sondern von bestimmten Herstellern geschrieben.
Aber am Besten macht man sich durch eigene Recherche ein Bild, auch wenn es anstrengend ist, so doof das ist!

Viel Erfolg

Benutzeravatar
Elllen82
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 18.05.2015, 11:50

Re: Unentschlossen-welche Verhütung die geeigneteste?

Beitragvon Elllen82 » 18.05.2015, 11:53

Ich würde Dir ebenfalls raten dich umfassend beraten zu lassen. Auch im Netz findest Du eine ganze Reihe von Informationen. In den verschiedenen Praxen liegen oftmals auch passende Flyer oder Informationsblättchen aus, in denen weitere Informationen zu finden sind.

Benutzeravatar
tore
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 26.05.2015, 10:45

Re: Unentschlossen-welche Verhütung die geeigneteste?

Beitragvon tore » 26.05.2015, 11:07

Wir hatten auch die Hormonspirale, da wir diese am effektivsten gehalten haben.
Der behandelte Arzt hat aber nichts über die Risiken bezüglich Gebärmutterhalskrebs gesagt.
Nach wechseln des Arztes haben wir dies erfahren und uns dafür entschieden, die Spirale wieder entfernen zu lassen.
Die Spirale kommt uns nicht mehr in die Tüte.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast