HP, Endokrinologie Oder Mitochondrien

Allgemeine Themen zur Verhütung & Smalltalk.

Benutzeravatar
Susanne1978
Aktives Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 26.03.2018, 08:33

HP, Endokrinologie Oder Mitochondrien

Beitragvon Susanne1978 » 02.04.2018, 22:12

Hallo Zusammen, da ich mir meine HS jetzt ziehen lassen werde, möchte ich mich für die folgende Zeit gut schützen. Ich bin etwas verunsichert was für mich jetzt am Besten wäre?! Eine Heilpraktikerin, Endokrinologie oder Mitochondrienmediziener. Ich muss dazu sagen, dass ich das AD Venlafaxin seit einem Jahr nehme. Davor bereits viele, viele Jahre immer andere ADs. Ohne AD bin ich immer abgestürzt, mit AD konnte ich immer ein gutes Leben führen. Also, ich möchte sie nicht schön reden, aber mir haben die Medikamente geholfen. Und ich muss sagen, der Gedanke mein AD auszuschleichen ist sehr beängstigend für mich, da ich weiß wie es mir ohne AD ergangen ist.

Über eine kurze Rückmeldung wäre ich dankbar.

Lg Susanne
LG Susanne :smile_flower:

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 694
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: HP, Endokrinologie Oder Mitochondrien

Beitragvon Mia69 » 03.04.2018, 10:11

Hallo Susanne!

Bei einem Mitochondrienmdiziener bekommst du alles zusammen. Ein Endo sieht auch nicht über den Tellerrand und wird dir auch nur erzählen, das die HS nicht das Übel war. Ein Mitochondrienmediziener such nach einem Ungleichgewicht in der Biochemie und hat mehr Ahnung von allem. Wie Psychopharmaka wirklich wirkt weiss eigentlich auch keiner, denn die Medikamente waren eher Zufallsfindungen. Ich mache zwar selbst eine Heilpraktikerausbildung aber
die Biochemie wird nur rudimentär gelehrt. Mir hat das jedenfalls sehr geholfen. LG Mia
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast