brustspannen-kann ich hoffen?

Alles rund um die Dreimonatsspritze.

Benutzeravatar
li
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 11.07.2005, 16:34

Beitragvon li » 19.07.2005, 17:56


ich halte dir jedenfalls die daumen, dass du dich rasch erholst. was bis jetzt ist, klingt jedenfalls ganz gut. sei aber trotzdem nicht enttaeuscht, wenn es wieder rueckfaelle gibt, oder die erholung doch noch laenger dauert.

lg,
lysistrata
ich schließ mich da mal an :P

lys, wie war´s bei dir mit rückfällen?
muss ich mich da noch auf was gefasst machen? :shock:
3ms von 11/99 (erste) bis 7/04 (letzte), (pille meliane von 7/99 bis 11/99)
mens wieder seit mitte 02/05, eisprünge wieder seit ende 03/05
www.nfp-forum.de

Benutzeravatar
lysistrata
Aktives Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 11.07.2005, 12:30
Wohnort: niederösterreich

Beitragvon lysistrata » 19.07.2005, 18:06

hi li!
lys, wie war´s bei dir mit rückfällen?
muss ich mich da noch auf was gefasst machen? :shock:
hm. ich fuerchte, ich hab gerade wieder einen. :x

jedenfalls war die letzte mens jetzt gerade so mal 3 tage und wenig blut, dafuer klumpig-dunkel, wie eh schon die laengste zeit. auch das brustspannen war vorigen zyklus wieder angeklungen. ich hab mich entschlossen, wieder moenchspfeffertropfen zu nehmen. seit gestern, vorsichtig 10 tropfen/tag.

heute geht es mir ziemlich mies. kopfweh, sehstoerungen. kann aber auch sein, dass es durch die momentanen wetterkapriolen verstaerkt wird. aber dass die blutung gerade noch 3 tage ist, das kommt sicher nicht von der gewitterlage ...

ich schreib jetzt mal eine tag mit meinen hormonellen eckdaten.

ciao,
lysistrata

Benutzeravatar
lysistrata
Aktives Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 11.07.2005, 12:30
Wohnort: niederösterreich

Beitragvon lysistrata » 19.07.2005, 18:10

nachtrag mit tagline:
pille von 18 - 25; 3MS von 25 - 35; seit 09/02 ohne hormonbeschuss und unterbunden;

Benutzeravatar
jamie
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 11.07.2005, 11:43
Wohnort: wien

Beitragvon jamie » 19.07.2005, 20:07

meine hat nicht mal das gesagt, sondern nur gemeint, das wäre besser, weil ich raucherin bin...

aber dass ich dann als frau stillgelegt werde, hab ich nicht gewusst...ach was soll ich mich jetzt noch ärgern, ist eh schon passiert...von hormonen hab ich aber jetzt genug..


übrigens, ich hab noch eine frage an euch, springt das ei einmal links und einmal rechts? das konnte ich einstweilen nirgends finden.....

lg und alles gute, dass wieder alles gut wird!!

ps: sorry, hab meine antworten irgendwie dazwischen reingeschrieben, ich hoffe, ihr kennt euch aus, weiss nicht, wie ich diese kästchen da nochmal reinkrieg, bei "quotes" hat das nicht funktioniert.l..

Benutzeravatar
lysistrata
Aktives Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 11.07.2005, 12:30
Wohnort: niederösterreich

Beitragvon lysistrata » 19.07.2005, 20:32

übrigens, ich hab noch eine frage an euch, springt das ei einmal links und einmal rechts? das konnte ich einstweilen nirgends finden.....
mir hat eine freundin mal gesagt, dass immer nur eine seite aktiv ist und der zweite eierstock sozusagen "in reserve" ist. wenn ich meinen eisprung spuere, ist der schmerz eher links.

aber irgendwas schriftliches zu dem thema ist mir auch noch nicht untergekommen.

ciao,
lysistrata
pille von 18 - 25; 3MS von 25 - 35; seit 09/02 ohne hormonbeschuss und unterbunden;

Benutzeravatar
jamie
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 11.07.2005, 11:43
Wohnort: wien

Beitragvon jamie » 19.07.2005, 20:35

übrigens, ich hab noch eine frage an euch, springt das ei einmal links und einmal rechts? das konnte ich einstweilen nirgends finden.....
mir hat eine freundin mal gesagt, dass immer nur eine seite aktiv ist und der zweite eierstock sozusagen "in reserve" ist. wenn ich meinen eisprung spuere, ist der schmerz eher links.

aber irgendwas schriftliches zu dem thema ist mir auch noch nicht untergekommen.

ciao,
lysistrata

danke vielmals für deine schnelle antwort...

ich wünsch dir noch an schönen abend!

lg!

Benutzeravatar
li
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 11.07.2005, 16:34

Beitragvon li » 20.07.2005, 12:31

heute geht es mir ziemlich mies. kopfweh, sehstoerungen. kann aber auch sein, dass es durch die momentanen wetterkapriolen verstaerkt wird. aber dass die blutung gerade noch 3 tage ist, das kommt sicher nicht von der gewitterlage ...
:( das hört sich aber gar nicht gut an.
glaubst du, das ist noch eine spritze-nachwirkung?

gute besserung auf alle fälle! :!:
3ms von 11/99 (erste) bis 7/04 (letzte), (pille meliane von 7/99 bis 11/99)
mens wieder seit mitte 02/05, eisprünge wieder seit ende 03/05
www.nfp-forum.de

Benutzeravatar
li
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 11.07.2005, 16:34

Beitragvon li » 20.07.2005, 12:35

mir hat eine freundin mal gesagt, dass immer nur eine seite aktiv ist und der zweite eierstock sozusagen "in reserve" ist. wenn ich meinen eisprung spuere, ist der schmerz eher links.
ich habe ihn in den letzten paar zyklen jedes mal links gespürt. :wink:
schriftliches habe ich auch nicht dazu, aber das ist wohl von frau zu frau verschieden. bei vielen wechseln sie sich ab, bei manchen arbeitet eher nur eine seite... :wink:
3ms von 11/99 (erste) bis 7/04 (letzte), (pille meliane von 7/99 bis 11/99)
mens wieder seit mitte 02/05, eisprünge wieder seit ende 03/05
www.nfp-forum.de

Benutzeravatar
lysistrata
Aktives Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 11.07.2005, 12:30
Wohnort: niederösterreich

Beitragvon lysistrata » 20.07.2005, 12:45

hi li!

heute geht es wieder besser. danke also fuer besserungswuensche. :-)
:( das hört sich aber gar nicht gut an.
glaubst du, das ist noch eine spritze-nachwirkung?

gute besserung auf alle fälle! :!:
nun, wie gesagt, eine freundin meinte mal, der koerper braucht so lange zum abbauen, wie man ihm was angetan hat. ich wuerde das jetzt nicht eins-zu-eins umlegen (sonst muesst ich nach 16 jahren hormoneller verhuetung ja glatt verzweifeln.) aber ich denke doch, dass es dauern kann, bis alles wieder im lot ist.

dass sich also die blutungsdauer verkuerzt, ist fuer mich schon so ein bisschen ein nachbeben. aber ich nehme ja wieder moenchspfeffer, um meinen koerper zu unterstuetzen.

ich hab die strategie, dass ich beobachte und den koerper machen lasse und erst dann unterstuetzend eingreife, wenn ich denke, mein koerper kann unterstuetzung brauchen. dass sich die blutungszeit von 6 tagen ueber viele zyklen hinweg auf 4 tage verkuerzte, habe ich beobachtet. aber 3 tage sind mir persoenlich halt zu kurz.

was sicher bei mir auch dazu kommt, ist, das jetzt - nach baustress und uebersiedlung - endlich wirklich ruhe eingekehrt ist. und das ist auch klassisch immer die situation, wo der koerper dann auch sagt, jetzt brauchst mich eh nicht so dringend, ich mach mal kurz schlapp. :wink:

ciao,
lysistrata
pille von 18 - 25; 3MS von 25 - 35; seit 09/02 ohne hormonbeschuss und unterbunden;

Benutzeravatar
lysistrata
Aktives Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 11.07.2005, 12:30
Wohnort: niederösterreich

brustspannen, moenchspfeffer und alternative.

Beitragvon lysistrata » 09.08.2005, 12:37

hi again!

ich nehm jetzt fast einen zyklus lang moenchspfeffertropfen um das wiederaufkeimende ziehen in den bruesten zu bekaempfen. scheinbar bekaempft der moenchspfeffer aber auch wieder meine libido. :-(

deshalb hab ich den link, der in dem forum vor kurzem gepostet wurde, durchgeackert und folgende neue variante fuer mich ausgewaehlt:

erste zyklushaelfte beifuss, zweite zyklushaelfte pulsatilla.

pulsatilla kenn ich schon, hilft mir akut, bei kraempfen am anfang der mens. beifuss waechst vor unserem haus (werde trotzdem tee aus der apotheke holen) und es heisst doch auch, dass die pflanzen, die man braucht, immer in der naehe wachsen.

ich berichte weiter. ich habe mit moenchspfeffer ja das ziehen halbwegs in schach gehalten, aber schon wieder libido-flaute als nebenwirkung? :roll:

ciao,
lyisistrata
pille von 18 - 25; 3MS von 25 - 35; seit 09/02 ohne hormonbeschuss und unterbunden;

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast