Implanon

Alles rund um Pflaster, Ring und Verhütungsstäbchen.

Benutzeravatar
Sonni
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 04.04.2004, 19:45
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Implanon

Beitragvon Sonni » 04.04.2004, 20:17

da ich wohl bei der Hormon-Verhütung bleiben werde, sprich Pille oder so, versuche ich gerade mich etwas schlau zu machen.
Mein FA sprach auch schon mal das Implanon an. Hat jemand damit Erfahrung?
Für mich wäre der Vorteil, dass ich das nicht vergessen könnte wie die Pille.
Dieser Verhütungsring - da kann ich mir auch nicht vorstellen, dass ich damit klar komme. Ich hätte ständig Angst, dass er sich auf "Reisen" begibt und man muss ihn dann fix wieder an Ort und Stelle zurück befördern - ungünstig, falls keine Toilette in Reichweite ist.
Und Pille - wie gesagt, würde ich ständig wieder vergessen. :-(

Was denkt ihr darüber, verhütet eine von euch mit dem Implanon und kann mir darüber berichten?

Benutzeravatar
Kassandra
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 29.02.2004, 23:20

Beitragvon Kassandra » 06.04.2004, 13:12

Hallo!

Habe im KH eine Frau kennengelernt, die ähnliche und schlimmere Nebenwirkungen hatte, als mit der Mirena. Ihr wurde das Ding sofort gezogen. Der Gyn meinte auch das wäre keine Alternative, er hat die Dinger schon zu oft ziehen müssen (öfter als die Mirena). Es ist auch ein reines Gestagenprodukt, wenn schon Hormonprodukte, dann schon beide Sorten (Estragen + Gestagen). Für mich kämen somit keine Minipillen; 3 -Monatsspritzen; Hormonspriralen etc. infrage, da ich die Mirena nicht vertragen habe.
Mach Dich lieber nochmal genau im Netz danach schlau.
Mein Partner (wenn es dann irgendwann wieder mit uns funktioniert) will sich nach einem zweiten Kind sterilisieren lassen. Immer noch die nebenwirkungfreieste Verhütungsmethode.

Liebe Grüße, Kassandra

Benutzeravatar
Kassandra
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 29.02.2004, 23:20

Beitragvon Kassandra » 06.04.2004, 13:15

oh Gott bin ich heute verwirrt !
Mein Beitrag bezog sich lediglich auf das Implanonstäbchen.
Mit dem Verhütungsring habe ich mich noch nicht näher beschäftigt.

Benutzeravatar
Sonni
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 04.04.2004, 19:45
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Sonni » 06.04.2004, 16:55

macht nix, mir ging es ja auch hauptsächlich um das Implanon.
Meine Güte, das hört sich ja nicht gut an, was du da erzählst.
Ich habe jetzt erstmal für einen Monat die Pille, und kann also noch ein bisschen nachforschen und mich schlau machen. Werde das Netz bis zum äussersten durchforsten und meine Arzt nochmal auf den Zahn fühlen, was Nebenwirkungen angeht.
Danke für deine Antwort! :)

Benutzeravatar
Takela
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 11.02.2004, 14:15
Wohnort: Bayern

Beitragvon Takela » 06.04.2004, 17:54

Ich hab vom Implanon auch nur Schlechtes gehört. Als ich damals zum FA bin weil ich mich endlich durchgerungen hatte es mit einer hormonellen Verhütungsmethode zu probieren, wollte ich mich über das Implanon beraten lassen. Hatte schon einiges darüber gelesen und dachte, dass sei eine gute Idee :? Mein FA hat sofort abgelehnt und gemeint er hätte nur unzufriedene Patientinnen und es kämen auch viele Frauen zu ihm speziell zum Ziehen des Implanons weil deren FA's nicht so recht auf die Beschwerden eingingen.
Somit war das Thema Implanon erledigt und ich habe mich von den wärmsten Empfehlungen meines FAs für die Mirena verleiten lassen....was dann ja auch nicht so der Hit war :cry:

LG, Takela

Benutzeravatar
Sonni
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 04.04.2004, 19:45
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Sonni » 06.04.2004, 18:03

so langsam weiß man gar nicht mehr, wem man noch glauben soll...
der eine Arzt empfiehlt es, der andere nicht, empfiehlt dafür aber wieder was anderes, zu dem der eigene Arzt nicht raten würden.
Das gleiche mit anderen Frauen, es kommt ja auch immer auf die Frau an, ob sie etwas verträgt oder nicht. Man kann selten von anderen auf sich selbst schließen und umgekehrt.
Ich bin echt ratlos langsam...
Mein FA hatte mir gestern das Implanon empfohlen. Wobei er gegen die Mirena auch nichts im allgemeinen hat...
*verwirrt bin*

Benutzeravatar
Takela
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 11.02.2004, 14:15
Wohnort: Bayern

Beitragvon Takela » 06.04.2004, 18:09

Das stimmt schon, jeder sagt was Anderes und jede Frau reagiert natürlich auch unterschiedlich. Hör einfach in dich rein und wenn du vom Gefühl her einer Sache zustimmen kannst (nachdem du dich umfassend informiert hast) dann ist es vielleicht einen Versuch wert. Ich persönlich hab mich auf jeden Fall dazu entschieden nichts mehr mit Hormonen zu probieren. Das ist mir zuviel Eingriff in meinen Körper. Ich probiers jetzt (wieder) mit der Temperaturmethode, ist schon recht aufwändig und nicht so spontan, aber wenn ich mich dafür viel besser fühle, dann ist's mir das Wert! :D

Wünsch dir viel Glück beim Finden und Treffen der richtigen Entscheidung!

Liebe Grüße von Takela

Benutzeravatar
nicole
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 28.03.2004, 14:02
Wohnort: NRW

Beitragvon nicole » 20.04.2004, 13:46

Hallo Sonni

bei meiner Mirenasuche bin ich auf eine östereichische Seite gestoßen, die suchen gerade Frauen für eine Sammelklage gegen Implanon , kannst da ja mal schauen

www.fgz.co.at

Grüße Nicole

Austrianqueen
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 27.10.2006, 12:54
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitragvon Austrianqueen » 19.07.2007, 07:42

Hallo !

Ich hatte ein Implanon. War lange Zeit sehr zufrieden damit, nur die letzten Monate vor der Entfernung fand ich's dann nicht mehr so lustig, da ich wieder starke Blutungen bekam (ev. auch durch meine Endometriose) - whatever!

Hatte zuvor während der Implanon-Zeit kaum Blutungen - höchstens 1-3 Tage u. das auch nur alle paar Monate mal. Sollte wohl so ein kleiner dezenter Hinweiß meines Körpers sein. So à la: Huhu mich gibts auch noch :arrow: *ggg*

Außerdem war mir ein weiteres Implanon zu teuer u. ne weitere Narbe am Oberarm fand ich auch net so schön *gg*

Daher habe ich mir ne neue "Firewall" gesucht und bin zur Mirena gewechselt - Körper muss sich zwar noch a bissi dran gewöhnen, aber sonst fühl i mi super damit :)

Dem FGZ steh ich übrigens eher sehr skeptisch gegenüber.

lg, aus Graz
Queeny
27j.; keine Kinder; Mirena seit 18.05.2007 - u. bisher glücklich damit :)

***************************************
http://forum.crohn-psc.com
***************************************

Benutzeravatar
Sonni
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 04.04.2004, 19:45
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Sonni » 19.07.2007, 08:42

ich hab diesen Beitrag völlig vergessen, aber nun wieder gefunden und dachte mir, ein update könnte ja nicht schaden.
ich hatte nun also die letzten 3 jahre das Implanon.
Im Grunde genommen war sie für mich wie die Mirena.
Positiv war, dass ich halt kaum Blutungen hatte, jedoch wenn sehr unregelmässig und dann auch über längere Zeit (2 Wochen waren dann normal).
Zudem diese fiesen Brustschmerzen... örks.
Ende vom Lied ist, dass ich froh war als ich das Ding los war.
Hat auch nochmal schön Geld gekostet, einen Arzt zu finden, der mir das Ding rausnimmt.

Nun bin ich seit ca. 5 Monate auf Pille, jedoch habe ich da auch noch nicht die richtige gefunden. Erst haben wir die Yasminelle getestet, doch da hatte ich das Gefühl, dass ich überhaupt keine Lust mehr auf Sex hatte. Nun die Valette, und die Brustschmerzen sind wieder da.
Also gehe ich heute wieder zum Arzt und versuche eine dritte.

Es ist aber auch ein Akt mit der Verhütung...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast