Der "Verhütungsring" - gut oder schlecht?

Alles rund um Pflaster, Ring und Verhütungsstäbchen.

Benutzeravatar
huhni
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 31.01.2004, 09:31
Wohnort: BaWü

Der "Verhütungsring" - gut oder schlecht?

Beitragvon huhni » 31.01.2004, 10:26

Huhu!

Wer weiß etwas über den sog. "Verhütungsring" (www.einmal-im-monat.de).
Meine FÄ hat ihn mir empfohlen. Aber ich will nicht nochmal so auf die Nase fallen, wie mit der Mirena.

Ich freue mich über jede Antwort!

Danke!
Hühnchen

Laura

Nuva ring

Beitragvon Laura » 31.01.2004, 10:43

hier auch nochmal ich ;-)

natürlich hat mir meine FA mir auch gleich den Verhütungsring angeboten..wie als hätten die sich alle abgesprochen ;-)
Obwohl sie gemerkt hatte, dass ich mit Hormonen erst einmal die Nase gestrichen voll hatte :-) aber das interessierte sie ja nicht...

Jedenfalls habe ihc mich trotzdem mal erkundigt über diesen Ring..
Und habe leider bisher auch nur schlechtes gehört..ähnliche Nebenwirkung wie Mirena.

hat jemand ERfahrung damit ob der Ring beim Verkehr stört ????
Ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen, dass man das Ding da nicht spürt.....

LG Laura

Benutzeravatar
esther
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 30.01.2004, 14:05
Wohnort: schleswig.holstein

nuva ring

Beitragvon esther » 31.01.2004, 17:34

hallihallo!
nachdem ich mich nun entschlossen habe, mir die mirena entfernen zu lassen,
dachte ich, der nuvaring wäre eine alternative....
anscheinend nicht?! :?
hilfe, was macht ihr denn nun :?:
kondome, pille, kupferspirale, chemische mittel, pessar, nee....
alles schon probiert, das ist leider nichts für mich/uns.
wer hat denn hier erfahrung mit dem nuvaring?
danke euch !!!! :)

Benutzeravatar
cherry
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 01.02.2004, 12:38
Wohnort: Nürnberg

Nuvaring: sehr gut!

Beitragvon cherry » 01.02.2004, 18:19

Hallo zusammen,

ich (36) hab den Nuvaring 5 Monate getragen, dann aber wegen Nachwuchswunsch nicht mehr genommen.
Ich war begeistert von diesem Teil Keine Nebenwirkungen, wie Kopfweh oder so, Mens kam Pünktlich und nicht schmerzhaft. Beim GV hat mein Mann ihn gespürt, aber nicht als störend empfunden. Man kann ihn ja auch für 3 Stunden entfernen ( den Ring :wink: ) Am Anfang hatte ich Angst, dass er rausrutscht und habe desöfteren gefühlt, ob er noch da ist, wo er hingehört :oops: . Er ist zwar mal ein wenig verruscht, aber nie herausgerutscht oder so. Nach kurzer Zeit hat man aber auch den Dreh raus, wie er am besten sitzt und dann nicht mehr verrutscht.
Die kleine "Eieruhr" die ich zum ersten Probering (kostenlos von der Gyn) dazu bekommen hab, erinnert daran, wann es Zeit zum Einlegen oder entfernen ist. Ich find , den Ring hätten sie schon vor Jahren erfinden sollen. Kann ihn nur empfehlen! :D

cherry

Benutzeravatar
huhni
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 31.01.2004, 09:31
Wohnort: BaWü

Beitragvon huhni » 04.02.2004, 19:06

Hallo Ihr Lieben!

Danke erst mal für Eure Infos.
Ich habe mir überlegt, mir morgen bei der FÄ nochmal genauestens den Ring erklären zu lassen. Ich bin zuversichtlich, daß die neue FÄ das nicht so locker lässig nimmt wie meine bisherige die Mirena. Das zeigte sich schon am langen Gespräch, das sie vor zwei Wochen mit mir geführt hatte.
Ich will sowieso die kommenden 1-2 Monate nach der Mirena Entfernung mal meinen normalen Zyklus einpendeln lassen und keine Hormone mehr zuführen. Einfach nur mal, damit der ganze Mirena-Krempel aus mir raus ist. Sollte der Nuva-Ring danach immernoch zur Debatte sein, kann ich ihn ja mal probieren. Zum Glück ist das keine derart "endgültige" Sache, wie die Mirena, sondern ich kann ihn jederzeit rausnehmen, wenn es mir schlecht bekommt.

Aber morgen kommt die Mirena raus...

Grüße
das Hühnchen

pepper

meine erfahrung mit dem nuvaring

Beitragvon pepper » 15.02.2004, 09:31

hallo, ich habe zwar nicht die mirena probiert, aber den nuvaring für ca. 3 monate. nachdem meine periode totale kapriolen geschlagen hat (von wegen periodisch :wink: ) völlig außerhalb der zeit blutungen, wochenlang scmierblutungen, dann wieder gar nix... wurde mir das ding unheimlich und ich hab es abgesetzt. allerdings war ich, laut meinem FA, die einzige bisher in seiner praxis, die damit probleme hatte...
ich mag mit den ganzen hormonen nix mehr zu tun haben... jetzt ist ER dran :mrgreen:

Benutzeravatar
huhni
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 31.01.2004, 09:31
Wohnort: BaWü

Re: meine erfahrung mit dem nuvaring

Beitragvon huhni » 15.02.2004, 17:33

. allerdings war ich, laut meinem FA, die einzige bisher in seiner praxis, die damit probleme hatte...
Hi Pepper,

ein altbekanntes Zitat, das Du da geschrieben hast... "Sowas hat jetzt noch niemand bei mir gehabt!" :roll: :roll:
Kann ich nur noch den Kopf drüber schütteln.

Na... wir werden sehen, wie es bei mir weitergeht. Ich bleibe wie gesagt erst mal dabei die nächsten 2-3 Monate ohne hormonelle Verhütung auszukommen. Ich muß ja auch wissen, wo ich stehe, zyklusmäßig. Vorher könnt ich auch mit hormoneller Verhütung gar nicht anfangen.
Ich bin da noch etwas unschlüssig, weil ich außer mit dem Kopfweh, die Pille doch eigentlich gut vertragen habe. Aber irgendwie hab ich jetzt halt doch ein schlechtes Gefühl bei "fremden" Hormonen....
Irgendwas sicheres sollte es die nächsten 2 Jahre dann halt schon noch sein... vorher möchten wir kein Kind.

Na.. ich zerbrech mir darüber in 2 Monaten den Kopf... jetzt lass ich Mutter Natur erst mal aufräumen.

LG
Huhni

Benutzeravatar
huhni
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 31.01.2004, 09:31
Wohnort: BaWü

Beitragvon huhni » 31.08.2004, 20:14

Hallo Zusammen!

Ja, das Huhn lebt noch.
Nach langer Zeit melde ich mich auch mal wieder.

Was ich sagen will: Verhütungsring? Nicht mein Fall.
Ich hab das Teil ausprobiert und war nach anderthalb Wochen wieder der altbekannte "Kotzbrocken" der ich unter der Mirena auch war.
Zudem hab ich dem Ding nicht wirklich getraut, hab hundertmal kontrolliert, ob es auch noch da war und überhaupt hats mir nicht gepasst.
Ich hab das Teil dann nach den 3 Wochen rausgenommen und mit Genugtuung in den Müll geschmissen.

Das war vor nun ca. 3 Monaten. Meine FÄ und ich haben abgestimmt, nun erst mal ne Zeit lang zu warten und meinem Körper Zeit zu geben, sich von dem ganzen Hormon-Stress zu erholen.

Im Oktober geh ich dann wieder hin und wir reden weiter. Sie hat mir vorgeschlagen, ich kann mir ja mal die Kupferspirale überlegen. Aber noch so ne Tortour beim Einlegen, wie bei der Mirena damals?!
Weia, ne...
Was sagt Ihr so zur Kupferspirale??

Grüßchen
Euer Huhn

Benutzeravatar
Conni
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 24.08.2004, 22:24
Wohnort: Bayern

Beitragvon Conni » 05.09.2004, 20:24

Hallo Hühnchen,
jetzt muß ich dir noch mal ein paar Zeilen schreiben, hab dir schon einen Roman auf meiner Seite geantwortet :lol: http://www.hormonspirale-forum.de/viewtopic.php?t=598 ( Die Spirale ist gezogen...)
Und jetzt erst hier deine Seite entdeckt.
Also die Kupferspirale käm für mich auch nicht in Frage, davor hätt ich auch bedenken, weil da:
a: die Blutungen ja meist viel stärker und schmerzhafter sind,
b: man wieder das nicht gerade (bei mir) schmerzlose einlegen hat
c: ich schon von Eileiterschwangerschaften gehört habe
d: man ja wieder einen Fremdkörper im Körper hat. (und ich denke der Körper wehrt sich vielleicht auch gegen das, was da eigentlich nicht hingehört)
Deshalb könnt ich mir den Ring, den du probiert hast auch nicht vorstellen, eine Freundin von mir benutzt ihn, und ist begeistert, aber wie sie mir erzählt hat, wie er funktioniert, fand ich schon den Gedanken nicht sehr erbauend.
Da wo dieser Ring steckt, da stört es doch bestimmt, oder????
Ich kann schon keinen O.P länger als 6 Std drinn haben, weil ich dann im Unterleib ein ziehen bekomme, daß mich darauf hinweist, ich solle mal Wechseln gehen, wie wäre es dann erst bei so einem Ring, der 3 Wochen am Stück drinn bleiben soll????
Und erst beim GV????? Die Angst das Ding rutscht dabei sonst wo hin????? Stell ich mir alles ziemlich kaotisch vor.

Ich finde die Entscheidung der Weiterverhütung auch sehr schwer, und freue mich für jede Erfahrung von anderen und Tipp´s.
Sei lieb gegrüßt, und laß es mich wissen, wenn du was für dich RICHTIGES gefunden hast.
Conni :arrow:

Rubenslady

Nuva-Ring

Beitragvon Rubenslady » 11.11.2004, 08:24

Hallo zusammen,

ich hab den Nuva-Ring nun seit über einem Jahr und er ist einfach nur SUPER!

Man muss nicht täglich dran denken (Einnahme), er hat für mich keinerlei Nebenwirkungen, es stört NICHT beim Sex (weder ihn noch mich), ich merke ihn überhaupt nicht und hab das Gefühl es selbst steuern zu können, da ich den Ringe selber einlege und entferne und nicht wie bei einer Spirale, zum Arzt dafür muss.

Ich kann ihn nur empfehlen!!

Rubenslady

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast