ganz extrem schlapp und Dauermüde durch Nuvaring?

Alles rund um Pflaster, Ring und Verhütungsstäbchen.

Benutzeravatar
suse123
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 15.03.2009, 23:24

ganz extrem schlapp und Dauermüde durch Nuvaring?

Beitragvon suse123 » 19.06.2009, 11:44

Hallo!

ich schon wieder :wink: Ich bin noch im ersten Nuvaring-Zyklus und seit etwa 5 Tagen nur noch schlapp, kraftlos und müde. Nicht nur ein bißchen sondern ganz ganz sehr schlimm. Mir macht das große Angst, zumal ich 2 Kinder (1 und 4 Jahre habe) um die ich mich unter der Woche komplett allein kümmer muß. Ja ich fühle mich richtig krank.
Hinzu kommt, dass es vor etwa 4 Wochen angefangen habt mir immer wiederkehrender Rachenentzündung, habe schon diverse Medis genommen, war dann mal besser, kam aber immer wieder und aktuell habe ich wieder Halsschmerzen.
Also war ich wegen den beiden Sachen (extreme Abgeschlagenheit und Halsschmerz) beim ARzt. Der Rachenabstrich ergab nichts keine Bakterin, keine Pilze. Das Blutbild war super. Es wurde außerdem vor allem wegen der Müdigkeit auf Epstein barr virus getestet - auch negativ. Die Ärzte meine, ich wäre wohl mit den Kindern überfordert, Bourn out syndrom. Das glaube ich nicht! Natürlich wurde auch mein Hinweis, dass zumindest die Abgeschlagenheit an dem seit wenigen Wochen liegenden Nuvaring liegt, verneint.
Ich bin ehrlich gesagt ziemlich verzweifelt. Ich könnte nur noch schlafen und bringe nichts mehr fertig. Jetzt frag ich Euch - meint ihr das könnte allen Ernstes vom Ring kommen? So schlecht habe ich mich mit der Mirena (1 Jahr lang) nicht gefühlt. Ich habe eher das Gefühl, ich habe eine schlimme Krankheit. Aber es wurde ja soweit alles ausgeschlossen, ach ja und schwange rbin ich auch nicht.
Also ist Euch so ein extremes Schlappheitsgefühle bekannt, dass man zu nichts mehr fähig ist? Und gibt es viell. ERfahrungen im Zusammenhang mit Nuvaring/chron. Rachenentzündung? Denn mein HNO meinte gestern, die Rötung seit nur minimal und rückgängig, so dass ich das kaum noch merken dürfte. Ich jedoch habe arge Halsschmerzen beim Schlucken. Komm mir schon vor wie ein Simulant!

Danke für Antworten!

Benutzeravatar
Kerstin76
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 25.03.2009, 12:38

Beitragvon Kerstin76 » 19.06.2009, 12:14

Mach dat ding raus, dann weißt Dus?

Also der Wirkstoff ist ja derselbe wie bie der Mirena, von daher vermute ich auhc dieselben Nebenwirkungen. Und das mit er Abgeschlagenheit kenn ich ovn der Mirena.
Wie jemand, der mit der Mirena nicht klarkam, zum Nuvaring greifen kann, erschließt sich mir nicht so ganz.
33 Jahre (Bj 76), keine Kinder, Mirena bekommen am 10.9.2007, gezogen am 25.3.2009, Goldlily seit 9.7.2009

Benutzeravatar
suse123
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 15.03.2009, 23:24

Beitragvon suse123 » 19.06.2009, 12:19

Hallo Kerstin!

Danke für Deine Antwort erst mal.
Die Mirena hatte ich mir wegen einiger NW unter anderem auch das Fremdkörpergefühl nach einem Jahr ziehen lassen.
Deshalb kam für mich kein Intra-Uterin-Pessar, egal ob Kupfer, Gold u.ä. in Frage.
Ja und dann dachte ich, probier ich mal den Nuvaring wieder, denn vor meiner 2. SS hatte ich ihn eine ganze Zeit und auch super vertragen. Und jetzt frage ich mich halt, ob die Abgeschlagenheit daran liegen kann, obwohl ich ihn vor 2 Jahren supi vertragn habe.

Benutzeravatar
Kerstin76
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 25.03.2009, 12:38

Beitragvon Kerstin76 » 19.06.2009, 12:30

Hm, das ist in der Tat merkwürdig. Aber ich hab auch den eindruck, dass man da mit der Zeit empfindlicher werden kann, ich mein, ich hab mit über 2 Jahren Dreimonatsspritze angefangen und jetzt die Mirena shcon anch 1 Jahr nciht mehr vertragen und was die Dosierungen betrifft, sollte die Mirena da ja deutlich ungefährlicher sein.

Aber das schön bei den Ring ist doch, dass du ihn rausnehmen und einsetzen kannst, wie du lustig bist, oder? Dann mach ihn doch bis zur nächsten Mens raus, und wenn du dann feststellst "Ok, der wars nicht", dann fängst nach der Mens eben wieder von vorn an. Oder wie auch immer das da vom Timing her ist mit rein und raus....
33 Jahre (Bj 76), keine Kinder, Mirena bekommen am 10.9.2007, gezogen am 25.3.2009, Goldlily seit 9.7.2009

Benutzeravatar
Lunabelle
Aktives Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 20.03.2008, 23:19
Wohnort: Bayern

Beitragvon Lunabelle » 19.06.2009, 22:20

....mmh, seltsam, habe mich auch schon mit einer anderen Fohrenteilnehmerin unterhalten, die auch Rachenschmerzen, wie ich übrigens auch, hat.

Lippenkonturen sind auch nicht mehr so gleimäßig, mit roten Punkten....

Das mit der Müdigkeit (vor allem nach dem Essen), könnte auf ein Leberproblem hindeuten, vll. leichte Gelbfärbung Haut (bei mir die Hände)? - Cholinesterasewerte,verlängerte PTT, MCV, MCHC, könnten auch auf Leberschwäche hindeuten.

Denke, daß trifft hier ettliche und sollte überpfüft werden.

LG Lunabelle
"Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher." - Bertolt Brecht
Aegroti salus suprema lex. .- Das Wohl des Patienten ist höchstes Gesetz.

Benutzeravatar
Fusselbär
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 26.03.2012, 15:23

Re: ganz extrem schlapp und Dauermüde durch Nuvaring?

Beitragvon Fusselbär » 26.03.2012, 17:32

das ist ja merkwürdig.

ich habe mir durch den Ring ne chronische mandelentzündung eingefangen. wegen meiner schlechten Blutwerte wurden die vor wenigen Monaten erst entdeckt. Hatte immer wieder Halsschmerzen und dauernd entzündungen- obwohl nie krank, keine anzeichen. Nichts. Ich hab die HNO Ärztin auch nochmal gefragt. Müsste schon mehrere Jahre da sein. Nur nen halbes Jahr vorher waren die Mandeln noch okay- keine spuren.

Das Eppstein Barr Virus bemerkst du ganz deutlich wenn dus hast. Ganz fiese Erkrankung, wünsch ich keinem.
abgesehen davon: Du Trägst dieses Virus in dir- es bricht nur nie aus. wenn es ausgebrochen ist sieht man das im Blutbild aber vorallem: du merkst es. Der ausbruch nennt sich Feifrisches Drüsenfieber.
Ich hatte es und wünsche es keinem.

es kann durchaus an dem Ring liegen. wenn ich den neu wieder einlege habe ich große probleme mit aggressivität, schlafstörungen. So ca in der Mitte beginnen Kopfschmerzen, müdigkeit und antriebslosigkeit, kurz vorm entfernen gehts mir abgesehen von den ab und an anfallenden Ohnmachtsanfällen und dem zu niedrigen und stark schwankenden Blutdruck ganz gut.

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: ganz extrem schlapp und Dauermüde durch Nuvaring?

Beitragvon Mondi » 27.03.2012, 10:58

es kann durchaus an dem Ring liegen. wenn ich den neu wieder einlege habe ich große probleme mit aggressivität, schlafstörungen. So ca in der Mitte beginnen Kopfschmerzen, müdigkeit und antriebslosigkeit, kurz vorm entfernen gehts mir abgesehen von den ab und an anfallenden Ohnmachtsanfällen und dem zu niedrigen und stark schwankenden Blutdruck ganz gut
Öhm...und warum nimmst du diesen Mist dann noch,wenns dir damit so scheisse geht ??? Is ja nich Sinn und Zweck,dass man NUR wegen einem Verhütungsmittel so leidet...
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
Fusselbär
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 26.03.2012, 15:23

Re: ganz extrem schlapp und Dauermüde durch Nuvaring?

Beitragvon Fusselbär » 27.03.2012, 16:24

Hm, möchte gerne umsteigen. Nur bin ich noch nicht schlüssig worauf. Da liegt seit fast 2 Jahren das Problem.

Benutzeravatar
Mondi
Moderatorin
Beiträge: 1039
Registriert: 07.04.2005, 22:09

Re: ganz extrem schlapp und Dauermüde durch Nuvaring?

Beitragvon Mondi » 27.03.2012, 21:01

Du erträgst das schon seit 2 JAHREN ????? Wow...ich würd dir mal ne hormonfreie Verhütung empfehlen -> www.nfp-forum.de , www.goldlily.de , www.kupferketten-forum.de.vu
Weil wenn du Kopfschmerzen hast dank Hormonen,ist auch dein Schlaganfallrisiko erhöht (hat mit den Gefäßen im Kopf zu tun)
Interessantes zu Nebenwirkungen und Folgeerkrankungen dank Pille und Co : http://www.hormonspirale-forum.de/viewt ... =23&t=4147
www.risiko-hormonspirale.de

Benutzeravatar
Fusselbär
Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 26.03.2012, 15:23

Re: ganz extrem schlapp und Dauermüde durch Nuvaring?

Beitragvon Fusselbär » 28.03.2012, 13:05

Na, ob es jetzt von den Hormonen kommt weiß ich nicht genau. kann auch durch den stress der letzten monate sein.
Ist aber eigentlich egal, weil stress und hormone auch nicht gut zusammenpassen.

ich versuche mich derzeit etwas reinzulesen. Gibt ja nur recht vieles bei dem ganzen zu beachten und ich bin mir halt etwas unsicher.
Und von meiner FÄ kann ich glaube ich keine Hilfe erwarten. Die hat noch weniger Ahnung als ich.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast