Erfahrung Kyleena

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
pjke
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 06.04.2018, 16:51

Erfahrung Kyleena

Beitragvon pjke » 05.05.2018, 19:44

Schon seit längerem lese ich die Beiträge und bin heute zum Entschluss gekommen, auch einmal ein Bericht zu schreiben.
Zuerst etwas zu meiner Person: ich bin 20 Jahre alt, habe zuvor 3.5 Jahre die Pille genommen und wollte dann auf etwas hormonfreies umsteigen, bin sportlich und ernähre mich gesund, bin zwar Vegetarierin, aber da ich das schon bin seit ich 6 Jahre alt war, hat mein Körper sich daran gewöhnt.
Gedacht hatte ich eigentlich die Kupferspirale, jedoch wurde es dann doch die Hormonspirale.
Wie im Titel schon bemerkt geht es um die "neue" Hormonspirale kyleena. Ich habe sie Anfangs Januar 2018 eingesetzt bekommen und ich persönlich fand es furchtbar :smile_worried: ich hatte ca. 1 Monat lang Krämpfe, die z.T. auch einen Stich in die Leisten und in die Herz-Gegend mit sich brachten. Allgemein fühle ich mich total unwohl, habe Libidoverlust, worunter auch die Beziehung leidet, mein Gesicht, Décoltée, Rücken und Schultern sind mit Pickel übersäät!! Ich hatte nid ganz perfekte Haut, ab und an ein Pickel - das war's. Auch depressive Stimmungen habe ich öfters, obwohl ich ein sehr aufgestellter und fröhlicher Mensch bin :smile_lipssealed:

Meine Nebenwirkungen zusammengefasst:
- Kopfschmerzen/Migräne
- Pickel/Akne
- Krämpfe
- Schwindel
- Libidoverlust
- trockene Haut
- Antriebs- & Lustlosigkeit
- allgemeines Unwohlsein
- etc.

Meine Frage an euch: Hat jemand auch noch Erfahrungen mit der kyleena? Wie verhütet ihr jetzt?

Mein Tipp an alle Frauen, ob jung oder "alt": lasst die Finger davon!!!!! Hormone richten sehr viel in unserem Körper an und leider merken wir es meistens immer zu spät!


*****Update 25.06.2018*****

Hallo zusammen

Einige Zeit ist vergangen seit meinem erstem Erfahrungsbericht. Ich stehe aber immer noch am gleichen Ort, die Spirale ist noch drin. Hatte vor 2 Wochen einen Termin beim Frauenarzt, angemeldet hab ich mich zum Ziehen der Spirale, aber dazu kam es nicht. Sie wollte wissen, wieso ich nach so kurzer Zeit (6 Monate) die Spirale schon ziehen möchte, denn es sei ja schon viel Geld, wo man da ja "wegschmeisst", aber ehrlich gesagt ist mir das egal, hauptsache mir geht's wieder besser.
Ich habe ihr meine Nebenwirkungen geschildert, doch sie meint, das seien nicht die normalen, Standard Nebenwirkungen und das kann auch durch Probleme der Schilddrüse, Mangel an Vitamin B12 oder Eisen kommen. Also gut, hab ich gedacht, und den Bluttest gemacht. Ein paar Tage später kam das Resultat: Eisenmangel. Das lustige ist, dass ich das schon seit Jahren habe, da ich (wie schon erwähnt) Vegetarierin bin. Ich soll es mit einer Eiseninfusion probieren.

Mein Freund ist inzwischen soweit, dass er mir sagt, er würde sogar auf GV verzichten, hauptsache das Teil ist endlich raus und ich bin wieder so wie ich bin, was ich auch machen werde. Danach werden wir nach "alter Schule" mit dem Kondom verhüten. :smile_party:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste