Stimmungsschwankungen, antriebslos, Zysten, Unruhezustände.

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Gast

Stimmungsschwankungen, antriebslos, Zysten, Unruhezustände.

Beitragvon Gast » 31.03.2004, 10:35

Hallo zusammen

Ich bin ganz neu zu Euch gestossen. Eure Berichte gleichen meinen Symptomen derart, dass es mich schon fast erschreckt :shock:

Zu meiner Geschichte: Ich liess mir die Mirena vor ziemlich genau 2 Jahren einsetzen, da ich nach 2 Kindern keine mehr möchte.
Dann fingen die Stimmungsschwankungen an....ich war ständig gereizt, antriebslos....und an Diäten war gar nicht zu denken, obwohl ich es dringend nötig hätte. Nach dem Einsetzen bekam ich 2 Zysten an beiden Eierstöcken....tja, eine der Nebenwirkungen der Mirena.
Meine Nerven liegen immer wieder blank....zuerst dachte ich, das liegt an der Belastung mit 2 Kindern im Alter von unterdessen 3 und 4 1/2. Aber nachdem ich Eure Berichte gelesen habe, drängt sich mir der Verdacht auf, dass es womöglich an der Mirena liegt. Ich habe vor 2 Tage mit der Johanniskrautkur angefangen, damit ich endlich wieder innerliche Ruhe kriege.....
Mein Mann war von Euren Berichten geschockt.......er ist jetzt auch der Meinung, dass wir uns ernsthaft überlegen sollten, dieses Ding wieder entfernen zu lassen.

Benutzeravatar
viv66
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 19.03.2004, 12:24
Wohnort: OWL/NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon viv66 » 31.03.2004, 14:33

Hallo!

Johnanniskraut??? Dazu kann ich dir nur sagen...ich habe das Zeug fast ein Jahr genommen, ohne dass sich im Wesentlichen etwas an meinem labilen Zustand geändert hätte...als nächstes nimmst du dann Antidepressiva - auch ohne dass sich etwas ändert. :(
so war es bei mir...(siehe Bericht)
Erst nach dem Ziehen der Mirena ging es aufwärts... :)

Probier es aus, sollte das Johanniskraut nach 4 Wochen immer noch nicht angeschlagen haben, stimmt etwas nicht...

LG
viv66

Benutzeravatar
hauselfe
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 31.03.2004, 10:27
Wohnort: Bern

Beitragvon hauselfe » 31.03.2004, 18:19

Hallo, viv66
Hmmm...hast Du denn auch später noch die Anti-Depressiva genommen, und nichts hat sich geändert? Ich muss dazu sagen, dass ich mit dem Johanniskraut vor dem Lesen dieses Forums angefangen habe. Mal sehen, wie ich darauf anspreche. Wenn es keine Besserung bringt (sollte ja nach 2 Wochen wirken), dann werde ich mir mit Sicherheit die Mirena wieder entfernen lassen.

LG
Hauselfe
hauselfe

Gast

Beitragvon Gast » 31.03.2004, 18:56

Hallo Hauselfe,

ja, genau so war es. Das Johanniskraut hat einfach nicht so geholfen, dass mein Zustand stabil gut wurde, jede Kleinigkeit warf mich wieder aus der Bahn. Dann das Antidepressiva, aber eine wirkliche Besserung konnte ich nicht feststellen. Achte wirklich darauf, ob du dich über längere Zeit besser fühlst und belastbarer. Wenn nicht, auf jeden Fall die Mirena ziehen lassen, bevor es schlimmer wird, wie bei uns allen hier :-(
Das ist meine persönliche Meinung.
Aber vielleicht hast du Glück und wenn du mitarbeitest in Form von vielleicht Progressiver Muskelentspannung oder Autogenes Training etc , dass deine Stimmung wieder besser wird und entspannter.

Gruß viv

Benutzeravatar
hauselfe
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 31.03.2004, 10:27
Wohnort: Bern

Beitragvon hauselfe » 31.03.2004, 19:15

Also ganz ehrlich, ich habe nicht vor, mit Anti-Depressiva zu leben...naja, mal sehen.
hauselfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste