10 Jahre ohne

Forum zum Austausch über Mirena. Erstes deutschsprachiges Forum von Frauen für Frauen mit tausenden Erfahrungsberichten.
Antworten
Benutzeravatar
Kirschblüte
Team
Beiträge: 108
Registriert: 18. Apr 2004 15:09

Es gibt wohl in jedem Leben Dinge, die man rückblickend anders machen würde. Für mich gehört dazu das Einsetzen der Mirena. Eigentlich hätte ich schon merken sollen, dass künstliche Hormone nichts (mehr) für mich sind, als ich nach Jahren der Pilleneinnahme vermehrt Augenflimmern kriegte (Vorboten einer Migräne, allerdings nicht immer gefolgt von Kopfweh). Also suchte ich nach Alternativen und kam auf die Webseite der Hormonspirale. Das klang toll: dank Mirena fünf Jahre nicht mehr an Verhütung denken und dabei kaum Nebenwirkungen. Ich weiss echt nicht mehr, wie ich so naiv sein konnte zu glauben, dass die Hormone nur lokal wirken würden. Als ob die Gebärmutter ein undurchlässiges Gefäss wäre...
Am Anfang war es denn auch toll. Das Augenflimmern kam nicht wieder und auch sonst war alles okay. Dass die Periode ausblieb, machte mir nichts aus. Nach etwa 2 Jahren Tragezeit fingen meine Schlafstörungen an. Einschlafstörungen, Probleme mit Durchschlafen, extremes Schwitzen, übler Körperger

LOGIN  
<--- Bitte hier anmelden oder registrieren, um den ganzen Beitrag zu lesen.
Antworten