Ängste, Depressionen, Panikattacken etc - die ganze Geschichte

Forum zum Austausch mit der Mirena. Erstes deutschsprachiges Forum von Frauen für Frauen mit tausenden Erfahrungsberichten.
Antworten
Benutzeravatar
susi3101
Aktives Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 11. Sep 2016 22:37

Nach fast 8 Monaten mit großen gesundheitlichen Problemen, in denen ich im Dunkeln getappt bin, glaube ich nun endlich den Grund meiner Probleme zu kennen und habe mir meine Mirena nach 4 Jahren Tragezeit heute ziehen lassen...

Die ganze Geschichte:

Ich bin 35 Jahre alt, vom Naturell her das, was man als lustig und lebensfroh bezeichnet und habe 2 Kinder im Alter von 9 und 6 Jahren. Mit psychosomatischen Störungen hatte ich noch nie Berührungspunkte - ich führ(t)e ein glückliches, sorgenfreies und gesundes Leben.

Nach der Geburt meines Sohnes ließ ich mir 2012 auf eigenen Wunsch die Hormonspirale Mirena legen, da ich den Tipp von einer Bekannten hatte, die "sehr gut damit zurecht kam".
Vor meinen Kindern habe ich ca. 9 Jahre die Pille genommen.
Da ich seit jeher unter starken und schmerzhaften Regelblutungen litt, kam mir der Gedanke, mit der Mirena irgendwann gar keine Blutungen mehr zu haben, natürlich gerade recht. :smile_thinking:
Nach dem Legen hatte ich ca. 2-3 Monate mit Schmierblutungen…

LOGIN  
<--- Bitte hier anmelden oder registrieren, um den ganzen Beitrag zu lesen.
Baujahr 1981, Mirena von 08/12 bis 09/16, verheiratet, Tochter (9 Jahre) und Sohn (6 Jahre)
Antworten