Prognos Meridiandiagnose

Forum zum Austausch mit der Mirena. Erstes deutschsprachiges Forum von Frauen für Frauen mit tausenden Erfahrungsberichten.
Antworten
Benutzeravatar
lekado
Aktives Mitglied
Beiträge: 252
Registriert: 3. Feb 2017 09:15

Hallo Ihr Lieben,

ich war heute bei meiner neuen Gyn zu einer Meridiandiagnose. Ich gebe zu, dass ich etwas skeptisch war, erstaunlicherweise deckt sich das Ergebnis aber genau mit meinem Beschwerdebild - ohne dass ich vorher etwas darüber gesagt hätte...

Kennt jemand das Prognos-Meridiandiagnose-System und kann mir ggf. die Wirkweise erklären? Ich kann nicht genau nachvollziehen, wie eine Substanz in einem Fläschchen den Energiefluss stören soll??? Die Sprechstundenhilfe war leider neu und konnte mir das auch nicht erklären und das Beratungsgespräch habe ich erst in 3 (!) Monaten.

Für alle, die es nicht kennen: Man nimmt Fläschchen mit bestimmten Substanzen in die Hand und dann werden Energieströme gemessen. Klingt spooky, aber tatsächlich kam das "mirenatypische" Beschwerdebild raus (obwohl die Sprechstundenhilfe sich mit Mirenanebenwirkungen garnicht auskannte).

Nebennierenrindenschwäche, überhöhte Stressreaktion, Progesteronmangel, Verdauungssystem völlig im Ungleichgewicht, …

LOGIN  
<--- Bitte hier anmelden oder registrieren, um den ganzen Beitrag zu lesen.

Dieser Beitrag hat 9 Antworten.

Du musst Dich anmelden oder registrieren, um die Antworten lesen zu können.


Registrieren Anmelden
 
Antworten