an die Magnesium-Anwenderinnen

Forum zum Austausch mit der Mirena. Erstes deutschsprachiges Forum von Frauen für Frauen mit tausenden Erfahrungsberichten.
Antworten
Benutzeravatar
Phoebe
Aktives Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 16. Mär 2017 20:24

Ihr Lieben

Ich lese immer wieder in diversen Beiträgen, dass Vitamin B-Komplexe und Magnesium gegen die Leiden eingenommen werden. Nach eigener Erfahrung hilft Magnesium zweifelsohne. Was mir jedoch aufgefallen ist, dass viele die Einnahme von Calcium dabei unterlassen oder ihnen die Wichtigkeit der Einnahme nicht bewusst ist. Ich recherchiere nun seit 1,5 Jahren im Internet, da ich selbst unter Beschwerden (insbesondere Watte im Kopf und Panikattacken) litt. Auch ich nahm anfangs hochdosiert Magnesium ohne dabei an Calcium zu denken. Deshalb möchte ich euch nochmals in Erinnerung rufen (es wurde durch diverse Userinnen jedoch bereits erwähnt), dass das Magnesium immer an Calcium gebunden wird. Calcium muss immer in der doppelten Dosis vom Magnesium zugeführt werden. D.h. bei einer Einnahme von 400mg Magnesium sollte 800mg Calcium dazu genommen werden. Ansonsten nimmt das Magnesium das Calcium aus den Knochen. Was daraus resultiert kann man sich dann denken... Damit der Körper das Ca…

LOGIN  
<--- Bitte hier anmelden oder registrieren, um den ganzen Beitrag zu lesen.
Jg. 1986; 3 geplante Kinder (2014, 2016, 2019); Mirena 12/2016 - 04/2017

Dieser Beitrag hat 5 Antworten.

Du musst Dich anmelden oder registrieren, um die Antworten lesen zu können.


Registrieren Anmelden
 
Antworten