ganz was "neues": Kyleena

Schreibe uns hier Deine Erfahrungen mit der Hormonspirale.

Benutzeravatar
NaaN
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 09.11.2017, 14:31

ganz was "neues": Kyleena

Beitragvon NaaN » 09.11.2017, 15:25

Hallo ihr Lieben, hier ein Erfahrungsbericht zur Kyleena Hormonspirale.

Leider habe ich mich zu spät über die Risiken informiert, ganz einfach weil ich meiner Frauenärztin glauben WOLLTE, daß die neue Hormonspirale viel besser ist als die anderen. Wie toll wäre es, wirklich einmal 5 Jahre sorglos Sex haben zu können!
Ich bin 35 j. und habe einen Sohn von 6j.
Bisher gabs als Verhütung Kondome oder Kinder :smile_wink:

Beratung, Einlegen der Kyleena:
Auch ich habe niemals einen Beipackzettel bekommen, nur Werbebroschüren. Einzig über die Gefahr der Depressionen wusste ich Bescheid.
Also habe ich Anfang September diesen Jahres (2017) die Kyleena gelegt bekommen, und frohen Mutes gehofft, daß die "anfänglichen Schmierblutungen" die "auch zwischdurch immer wieder auftreten können" bald nachlassen.
Stattdessen habe ich bis heute immer wieder starke Blutungen, begleitet von mitunter heftigen Unterleibskrämpfen.

Nebenwirkungen bei mir:
Ich leide nun seit über 2 Monaten unter: Krämpfen, Blutungen, dauernder Erschöpfung/ Müdigkeit, Verstärkung einer Depression (wie gesagt um dieses Risiko wusste ich und würde dies allein sogar in Kauf nehmen, da ich schon vorher unter Depressionen gelitten habe),
häufiger Harnwegsinfektion (Schmerzen, Blut beim Wasserlassen), Schmerzen beim Sex: Entstehung einer neuen angeblich nicht verantwortlichen und gutartigen Gebärmutterhalszyste;
und natürlich entsprechender Gereiztheit, Erschöpfung: ich könnte die ganze Zeit weinen.

Behandlung:
Mädels, ich fühle mich so hilflos den Ärzten gegenüber, die alles immer wieder runterputzen, mir Untersuchungen schlicht verweigern und mich behandeln als hätte ich Dreck reingetragen, weil ich ihre tolle Spirale nicht vertrage!
Jetzt werde ich dieses mit Einsetzkosten fast 400 € schwere Teil nächste Woche endlich ziehen lassen.
Auch hierfür bekomme ich noch nicht mal einen Termin sondern darf mal grad schnell in der Notfallsprechstunde vorbeikommen.
Das wird meine Arztpraxis noch machen müssen, danach wechsle ich meine Frauenärztin.
(Ich werde berichten und nach einer Möglichkeit suchen, zu erfahren, welche Frauenärzte sich beeinflussen lassen.. meine bisherige Praxis spricht sich eigentlich ausdrücklich gegen Zuwendungen von Pharmaindustrie aus... :smile_worried: )

Ich hoffe alle neuen Anwenderinnen werden besser informiert und ich hoffe einen kleinen Beitrag zu leisten!
Danke für alle anderen Erfahrungsberichte und Tips!
LG Naan

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste