Mirena und oft Übelkeit

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Damisa2010
Aktives Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 18.09.2016, 20:55

Mirena und oft Übelkeit

Beitragvon Damisa2010 » 18.09.2016, 21:14

Hallo. Bin neu hier bei euch. Stell mich kurz vor, bin 2 fache Mama und 34 Jahre alt...
Ich habe mir letztes Jahr Dezember 3 Monate nach der Geburt unseres 2. Sohnes die mirena einsetzen lassen. Ich habe vorher auch im Zyklus mit der Pille so leichte übelkeitsprobleme...
Jetzt ist mir aber seit der mirena um den Eisprung herum u kurz vor der "Blutung" immer übel wo man meinen könnte hab mir nen Virus eingefangen. Fühl mich mittlerweile sehr eingeschränkt, bin immer sehr müde u antriebslos, und auch das ich bei den kleinsten Sachen hoch geh wie eine Rakete..,
Jetzt überlege ich mir die ziehen zu lassen aber 400 Euro einfach so wegschmeißen??? Und was dann nehmen??? Was kommt an Nebenwirkungen nach dem ziehen?? Bin derzeit immer noch in Behandlung wg Depressionen u Zwänge u habe das Gefühl das sich das seit der mirena gerade mit den Zwängen wieder etwas verschlimmert hat... wobei es eigentlich gut gewesen ist... könnt einfach nur heulen...
Damisa, Baujahr 82, 2 Kinder, Mirena seit Dezember 2015

Benutzeravatar
ShinsBeauty
Aktives Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: 06.07.2016, 09:02

Re: Mirena und oft Übelkeit

Beitragvon ShinsBeauty » 18.09.2016, 22:38

Hei damisa

Tut mir echt leid das es dir so schlecht geht...
Also ich kann dir nur raten entscheide dich für deine Gesundheit und nicht fürs Geld... Es wird nicht besser sondern immer schlimmer ....

Die Übelkeit und auch die Verstärkung der Zwänge können von der Mirena kommen... Hatte ich auch...

Ich weiss nicht was auf dich zu kommt im Nachhinein vielleicht hast du glück vielleicht aber auch nicht.... Aber die Übelkeit war bei mir eines der ersten Nebenwirkungen die ziemlich schnell verschwunden sind.
Ich habe danach 4 Monate eine Art Entzug durchgemacht...
Wenn du schon gelesen hast viele von uns haben dank der Mirena einen Vitamin / Mineralien mangel... Bei mir ist es Vitamin B12...

Ich bin jetzt 8Monate ohne Mirena und es ist immer noch ein Auf und Ab.... Und ich habe erst mit der Homöophatischer Behandlung begonnen aber es gibt solche von uns die schon Gut berrichten können.

Die Mirena stört daa vegetative Nervensystem bei mir ist alles durcheinander und auch das löst zahlreiche Symtome aus

Ich rate die an lass sie ziehen und hör auf deine Körper er sagt dir schon lange das richtige du musst nur hinhören

Ich wünsche dir viel Kraft
Mirena Dez.2015-Ja.2016 (8Wochen)

Benutzeravatar
cmikesch
Aktives Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 13.03.2013, 17:11

Re: Mirena und oft Übelkeit

Beitragvon cmikesch » 19.09.2016, 08:27

Hallo Damisa, bei mir war es so ,dass die Übelkeit echt lange nachdem ziehen noch angehalten hat .Aber ich hatte die Mirena auch 8 Jahre drinnen. Wenn dir deine Gesundheit wichtig ist, mache keine Kompromisse. Höre auf deinen Körper und lass dir die Spirale ziehen, bevor du noch viel mehr Nebenwirkungen bekommst. Sei froh, dass du dieses Forum rechtzeitig gefunden hast. Ich hätte mir gewünscht, dass ich früher auf dieses Forum gestoßen wäre, damit hätte ich mir wohl einiges erspart .
L.G.
cmikesch

Jahrgang 64, 3 Kinder, 8 Jahre Mirena (Nov. 2004 - Mai 2012), immer noch massive Beschwerden mit der Muskulatur

Benutzeravatar
Damisa2010
Aktives Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 18.09.2016, 20:55

Re: Mirena und oft Übelkeit

Beitragvon Damisa2010 » 19.09.2016, 08:45

Danke für deine Antwort. Finde mich hier auch irgendwie noch nicht so richtig zurecht.

Aber ich glaube mich schon entschieden zu haben u der Körper sagt es mir ja schon länger das es mir nicht gut geht. Vielleicht erklärt sich dann auch mein ewiger Blähbauch, wo ich teilweise ausseh wie im 6 Monat in der Ss.
Dann muss ich mich jetzt allerdings mit einer geeigneten Alternative auseinander setzen... denn Pille kommt leider auch nicht in frage...
Und bin gespannt was nach dem ziehen auf mich zu kommt!!
Danke u LG
Damisa, Baujahr 82, 2 Kinder, Mirena seit Dezember 2015

Benutzeravatar
ShinsBeauty
Aktives Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: 06.07.2016, 09:02

Re: Mirena und oft Übelkeit

Beitragvon ShinsBeauty » 19.09.2016, 09:07

Mit dem machst du sicher die richtige Entscheidung... Ich hatte damals auch so einen Riiiiiiesen Blähbauch der kommt jetzt nur noch n bisschen zyklusbedingt zurück sonst ist er weg
Mirena Dez.2015-Ja.2016 (8Wochen)

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 694
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: Mirena und oft Übelkeit

Beitragvon Mia69 » 19.09.2016, 09:13

Hallo. Lass die Spieale so schnell wie möglich ziehen. Du ersparst dir einen unendlichen Leidensweg. Ausserdem auch viel Geld. Ich habe schon ein paar Tausend Euro investiert um wieder gesund zu werden. Schade das ich die Ursache nicht eher gefunden hab. LG Mia
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Benutzeravatar
Damisa2010
Aktives Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 18.09.2016, 20:55

Re: Mirena und oft Übelkeit

Beitragvon Damisa2010 » 19.09.2016, 10:03

Danke für eure guten Zusprüche...
Irgendwie kommt bzw. werden mir immer mehr Sachen bewusster was hier los ist seit ich die mirena habe...
Kann da glaub soviel jetzt aufzählen was vorher nicht so war
+Übelkeit
+Wahnsinnige Blähungen/Blähbauch
+Rückenschmerzen/ Kopfweh
+Depressive Stimmung
+Gereiztheit
+Müdigkeit, antriebslos
+emotional nah am Wasser gebaut
+schwitzen noch mehr als vorher
+ eigenartiger Geruch
Das wird mir gerade jetzt erst so richtig bewusst!
Damisa, Baujahr 82, 2 Kinder, Mirena seit Dezember 2015

Benutzeravatar
summse
Aktives Mitglied
Beiträge: 488
Registriert: 03.06.2012, 21:52

Re: Mirena und oft Übelkeit

Beitragvon summse » 19.09.2016, 10:13

Hallo Damisa. ich habe vor der Mirena leichte Depressionen gehabt, mir Mirena nahm es extreme Ausmaße an... unter anderem bekam ich Panik und extreme Ängste, Zwangsgedanken waren glaube mit das übelste überhaupt. Trotz Erhöhung der Ads und Therapien wurde es schlimmer und ich hatte noch viel mehr NW. Nach 3 Jahren erst viel es mir wie Schuppen von den Augen.
400€ wegschmeißen...hm... jetzt nützen dir die 400 € auch nichts... wenn man eine Aktie hat die man teuer einkauft und man merkt sie bringt nur Minus, dann stößt man diese auch ab.
Lass sie ziehen, du kannst damit nur gewinnen:)

LG
(Jahr 2016) 38 jahre ,3 kinder Mirena vom ?.06.2009 - 28.6.2012

http://hormonspirale-forum.de/viewtopic ... 009#p45009 , Updats

Benutzeravatar
Sevda1976
Aktives Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 07.07.2016, 23:46

Re: Mirena und oft Übelkeit

Beitragvon Sevda1976 » 19.09.2016, 12:24

Hallo

Das mit der Übelkeit kenne ich nur zu gut. Ich dachte auch lange, dass das mit der Laktoseintoleranz zu tun hat, aber siehe da, seit die Mirena raus ist, ist das mit der Übelkeit auch weg. Und der dicke Bauch war bei mir nach dem ziehen ganz schnell weg. Ich sah auch aus als wäre ich schwanger. Wurde sogar auch darauf angesprochen, wann es soweit ist.
Das mit den Ängsten und Zwangsgedanken wird unter Mirena nicht besser. Bei mir war es auf jeden Fall so und auch die ganzen Medikamente gegen die Ängste haben nicht gewirkt. Jetzt ist die Mirena raus (26.07.2016) und die Ängste werden weniger, ohne Medikamente!

Benutzeravatar
Damisa2010
Aktives Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 18.09.2016, 20:55

Re: Mirena und oft Übelkeit

Beitragvon Damisa2010 » 19.09.2016, 17:44

Danke. Dann bestärkt mich das doch in meinem Entschluss das Ding ziehen zu lassen.
War wirklich auf dem Weg gesund zu sein und jetzt irgendwie so schleichend kam das alle zurück. Auch gewisse Ängste kamen dazu u bin sehr schreckhaft geworden...
Hab schon in zwei Wochen Termin zum ziehen, eher ging leider nicht.
Und es ist echt der Wahnsinn wieviele doch ähnliche bis gleiche Symptome haben.
Beim Arzt sagten sie heut das ich fast ne Ausnahme bin wo die so schnell rauskommt...
LG Ihr lieben
Damisa, Baujahr 82, 2 Kinder, Mirena seit Dezember 2015

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste