Mein Leidensweg wie bei Mirenaträgerinen

Alles rund um Pille, Mikropille und Minipille.

Benutzeravatar
ShiLoTTe69
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 19.06.2018, 21:05

Mein Leidensweg wie bei Mirenaträgerinen

Beitragvon ShiLoTTe69 » 12.07.2018, 15:55

Hallo ihr Lieben.
Ich habe ja schon mal geschrieben, dass es mir durch die Pille genau so scheisse geht wie vielen mit der Mirena o.ä. ...
Angefangen hat mein extremes leiden im Februar als ich eine Grippe bekam, mein Hausarzt hat mir ein Antibiotika verschrieben welches ich 7 Tage lang einnahm zur selben Zeit. Als ich meine letzte Tablette an einem Montag morgen nahm war ich glücklich, dieses nicht mehr nehmen zu müssen. Am Abend bemerkte ich keinen Appetit und Unwohlsein. Von dem Tag an ging es mir immer schlechter. Meine Nebenwirkungen
- Angstszustände
- Panik
- innerliches Zittern
- FREMDGESTEUERT
- Appetitlosigkeit
- Herzrasen
- Unruhe
- Schlaflosigkeit
- Depressionen
Eines Sonntag Abends rief mich meine Ernährungsberaterin an und sagte zu mir: nehmen Sie die Pille? Ich gleich äh ja. Na dann ab zum Frauenarzt und absetzen. Nächsten Tag beim Frauenarzt meinte die Ärztin ja sowas kann schon mal vorkommen, setzen Sie ab und sehen sie wie es ihnen mit der Zeit geht. Alles klar. Seitdem sind knapp 9 Wochen vorbei und ich habe mich bis vor einer Woche ziemlich wohl und gut gefühlt 14 Tage lang, da habe ich gedacht mein Gott endlich bist du aus dieser schweren scheiss Zeit raus. Naja zu früh gefreut nun fing es vor einer Woche wieder an und ich habe einfach solche Angst, weil ich nicht weiß wie es weiter gehen soll. Ich weiß mir kann von euch keiner helfen aber bin echt am Ende und habe Angst vor dem nächsten Tag. LG Miiiiriiiii

Benutzeravatar
Kooper
Aktives Mitglied
Beiträge: 310
Registriert: 03.11.2013, 13:27

Re: Mein Leidensweg wie bei Mirenaträgerinen

Beitragvon Kooper » 12.07.2018, 18:12

Liebe Miri,

der Körper braucht einige Zeit, um sich von der hormonellen Verhütung zu erholen. Erst recht, wenn zusätzlich weitere Präparate wie Antidepressiva oder Antibiotika genommen werden mussten.

Die Angst vor dem nächsten Tag kennen viele von uns, auch die immer wiederkehrende Frage "wann hört es endlich auf?"

Es liest sich doch schon mal gut, dass Du Dich zwischenzeitlich eine Weile ziemlich wohl und gut gefühlt hast. Vielleicht stehst Du jetzt gerade an einem besonderen Punkt, wie Eisprung oder zu erwartende Periode? In solchen Phasen können die Beschwerden noch mal aufflackern.

Tu Dir was Gutes (wenn Du kannst): Bewegung, viel trinken (Wasser, Tee), entspannen, heiße Badewanne etc.

Außerdem gibt es hier ganz gute Infos zu Mineralien (wie z. B. Magnesium) und Vitaminen (B-Vitamine ec.) - damit könntest Deinen Körper unterstützen.

Gib Dir Zeit, das wird schon!

LG Kooper
Kooper, Baujahr 1970, in Partnerschaft, keine Kinder
1. Mirena 2003 - 2009, 2. Mirena 2009 - 2013


Was bringt den Doktor um sein Brot ?
a) die Gesundheit b) der Tod.
Drum hält der Arzt, auf daß ER lebe,
Uns zwischen beiden in der Schwebe.
Eugen Roth

Benutzeravatar
ShiLoTTe69
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 19.06.2018, 21:05

Re: Mein Leidensweg wie bei Mirenaträgerinen

Beitragvon ShiLoTTe69 » 12.07.2018, 19:16

Hallo meine Liebe. Vielen Dank für deine nette Nachricht, es baut mich auf so etwas zu hören. Ja und zwar fing es ja letzten Montag wieder an, dass es mir schlechter ging und Donnerstag habe ich meine Tage bekommen aber nur 2 Tage lang. Vlt liegt es damit zusammen. Vielen lieben dank für deine Nachricht :-)

Benutzeravatar
Susanne1978
Aktives Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: 26.03.2018, 08:33

Re: Mein Leidensweg wie bei Mirenaträgerinen

Beitragvon Susanne1978 » 14.07.2018, 14:11

Hi! Ich finde die Seite www.generation-pille.de sehr informativ. Dort sind viele Tipps die die Zeit danach erträglicher machen. LG Susanne
LG Susanne :smile_flower:

Benutzeravatar
ShiLoTTe69
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 19.06.2018, 21:05

Re: Mein Leidensweg wie bei Mirenaträgerinen

Beitragvon ShiLoTTe69 » 14.07.2018, 17:07

Hallo Susanne. Danke für deine Info, werde mich dort mal umsehen. LG Miri

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste