hilfe, dauerschmierblutungen

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
birgit61
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 24.02.2005, 23:12
Wohnort: Nauheim

hilfe, dauerschmierblutungen

Beitragvon birgit61 » 24.02.2005, 23:23

hallo an alle,

über meinen leidensweg mit der spirale will ich garnichts schreiben !!!
ausser, dass es die hölle war.
anfang dezember war ich sie nach 6 monaten zum glück wieder los.
anfang januar bekam ich meine erste periode wieder. so knallig, dass ich gleich ausgeschabt werden musste.
jetzt habe ich seit mitte januar dauerschmierblutungen. mein gyn hat mir methergin und jetzt schon die 2. pille verpasst. nix hilft. ein zweiter gyn plädierte ebenfalls für die pille, um das ganze wieder in den griff zu bekommen.
nun der hammer, jetzt sind beide der meinung meine gebärmutter müsste raus. ich könnte nur noch heulen und habe keine ahnung, was ich machen soll. ich will mit 43 noch keine gebärmutterenfernung haben.
bin total verzweifelt.
weiß jemand einen rat ????
dankeeeeeeeee........

gruß birgit

Benutzeravatar
Dany
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 17.02.2005, 13:38
Wohnort: Regensburg

Beitragvon Dany » 25.02.2005, 09:38

Hallo,

ich kann Dir nur sagen was mein FA mir geraten hat. Ich hab mir die Mirena diesen Montag ziehen lassen! Mindestens 3 regelmäßige Zyklen abwarten damit sich der Körper erholen kann!!! Ich denke das Dein Gyn für den ..... :evil: ist wenn er Dir gleich 2 verschiedene Pillen und wasweisichnochalles verschreibt. Mein FA sagt das kann schon mal passieren aber es wäre medizinisch ungeschickt gleich wieder auf irgendwelche Mittel zurück zu greifen! Setz das Zeug sofort ab und such Dir einen anderen Arzt! Lass Deinen Körper zur Ruhe kommen und such Dir zusätzlich einen Homöopathen! Hol Dir auf jeden Fall verschiedene Meinungen ein und lass Dir auf keinen Fall die Gebärmutter entfernen. WECHSLE SCHNELLSTMÖGLICH DEN FRAUENARZT!!!
Ich wünsch Dir viel Kraft - wirst sehen so schlimm ist es nicht!
Dany
33 Jahre, 1 Kind, 13 Monate Mirena, seit 21.2.05 ohne

Benutzeravatar
birgit61
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 24.02.2005, 23:12
Wohnort: Nauheim

hallo nochmal

Beitragvon birgit61 » 27.02.2005, 18:30

hallo dany,
danke für deine antwort.
morgen habe ich einen termin bei einer neuen frauenärztin, mal sehen, was sie sagt.
vielleicht bin ich bei einer frau besser aufgehoben. ich denke frauen sind da evtl. etwas einfühlsamer.
ich habe auch sämtliche hormone in den müll geschmissen und hoffe, dass mein körper, das ganze alleine wieder hinbekommt.
ich kann mir nicht vorstellen, dass innerhalb eines halben jahres mein uterus so futsch sein kann. ich möchte zwar keine kinder mehr, aber ohne mein organ möchte ich auch noch nicht sein.
hach, wir frauen haben es nicht leicht :-)

nochmal danke
und liebe grüße
birgit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste