Schon ein kleines bischen die alte........

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

fastexdeprimietze

Schon ein kleines bischen die alte........

Beitragvon fastexdeprimietze » 23.08.2004, 13:29

Hallo Ihr da draußen, :wink:
war heute wieder bei meinem FA und habe meinen zweiten Hormonspiegeltest abgeholt und außerdem meine Brust kontrollieren lassen , da ich da jetzt ganz viele kleine Knötchen habe .
Erst mal will ich Euch nochmal ganz herzlich für Eure aufmunternden Worte danken und mir geht es auch schon etwas besser. Ich habe auf Eure Vorschläge hin alles an Hormonen aus meinem Körper gelassen und wie sich heute herausstellte war das auch gut so , denn mein Hormonspiegeltest sagt heute das Gegenteil vom letzten mal aus.
Wie Ihr in meinem ersten Bericht lesen konntet , hatte ich einen FSH-Wert von 40 normalerweise liegt dieser bei 5-10 und jetzt bei mir bei 18, der Östrogenwert lag bei 25 normalerweise bei 60-120 und jetzt bei mir bei 380 und dieses ohne Hormonzufuhr!!!!!!!!!! :shock: :shock: :shock:
Mein FA sagte mir , daß es besser wäre jetzt keine Hormone zu schlucken (habe ja gar keine genommen), er sagte bei so einem enorm hohen Östrogenwert wäre eine super empfindliche Brust und die Knötchen ganz normal!!!!!!! :roll: :roll: :roll:

Meine Schilddrüse ist wohl o.k.
Er ist immer noch der Meinung , daß das ja wohl nicht von der Mirena kommt :twisted: :twisted: ,bin mir da aber gar nicht so sicher.
Auf jedenfall hab ich das Gefühl wieder jeden Tag ein bischen mehr ich selbst zu werden,vor allen Dingen verspüre ich wieder die Kraft zu Kämpfen !!!!!!
Weiterhin werde ich nichts zu mir nehmen und schon mal auf gar keinen Fall Hormone :twisted: :twisted: :evil: :evil:
In 12 Wochen nach meiner Mens wird dann noch einmal der Hormonspiegel getestet und ich hoffe das sich bis dahin alles normalisiert hat in meiem Körper , ich weiß zumindest das sich mein Körper auf dem richtigen Weg befindet , denn die Schweißausbrüche , Angstzustände und Panickatacken , Beinschmerzen und und und sind schon weit aus weniger geworden und der Rest wird die Zeit bringen .
Freue mich diebisch auf eine erholsame Mirenafreie Zeit und hoffe das alle Frauen mit diesen unsagbar quälenden NW bald auch Linderung verspüren . :wink: :wink: :wink:

Mir hat dieses Forum so gut getan , weil ich mich hier angenommen fühle mit meinen Mirenaproblemen !!!!!!!
Und weil mir hier viele :idea: :idea: :idea: aufgingen !!!!!
Vor allen Dingen kann man mit seinen Attacken auch wesentlich besser umgehen , wenn man den Grund weiß!!!
Einen besonderen Dank an Helmyne :wink: ,die mich dazu aufgefordert hat alle Beiträge des Forums zu lesen , in denen ich nach Stundenlangem rumforsten schon sehr viele Antworten auf meine Fragen bekam .
Unsere Familienplanung soll erst noch passieren und deshalb war der Schock in den Wechseljahren zu sein ganz schön.
In den Körper hinein zu horchen ist ein sehr gesunder Tipp , denn es stimmt man verlernt in unserer Gesellschaft oft sich selbst wahrzunehmen und die Bedürfnisse unseres Körpers. Ich weiß jetzt das für mich nur noch natürliche Empfängnisverhütung in Frage kommt, damit ich mich bewußter wahrnehmen kann und meine Angst bzw. negative Einstellung zu Hormonen ist zu groß.
Man das war jetzt mehr als ich eigentlich schreiben wollte, ich wünsch Euch viel Geduld beim Lesen und werde mich wieder melden und Euch auf dem Laufenden halten :wink: :wink: :wink:

Eure Fastexdeprimietze , die jetzt wahrscheinlich erst mal fünf Schritte vor und drei zurück geht um an ihr Ziel zu kommen.
Auch diesmal freue ich mich auf Eure Reaktionen auf diesen Bericht :arrow: :arrow: :arrow:

Benutzeravatar
Helmyne
Aktives Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 10.02.2004, 14:40
Wohnort: Bei Berlin

Beitragvon Helmyne » 23.08.2004, 13:40

Hallo fastexdeprimietze, :arrow: :arrow:
danke für das Lob, habe ich doch gern gemacht... :wink:
Ich hatte mir nur gedacht, dass du mit 35 nicht einfach akzeptieren darfst in den Wechseljahren zu sein und aufzugeben!
Ich war 40 als mir die Mirena gelegt wurde und 42 als sie wieder gezogen wurde.
Auch mir haben andere Menschen aufgrund der Beschwerden immer was von Klimakterium erzählt, aber ich wollte es nicht wahr haben. Und siehe da: Jetzt ist die Mirena fast ein halbes Jahr draußen und ich habe regelmäßig meine Periode, habe ganz natürliche frauliche Empfindungen, die mit nichts vergleichbar sind zur Mirena-Zeit.
Du hast noch viele fruchtbare Jahre vor dir, genieße sie, es ist richtig spannend, was die Natur mit einem Frauenkörper so veranstaltet.
Liebe Grüße
Helmyne :arrow:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste