Schluss aus Ende

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
schlumpf
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 19.09.2014, 17:30

Schluss aus Ende

Beitragvon schlumpf » 03.01.2015, 21:25

Ich habe mir die Mirena erst im September 14setzen lassen (auf Empfehlung des Gynäkologen wegen der starken regelblutungen)und seitdem mehr oder weniger Dauerblutungen. Ich bin es leid, bedingt durch unseren Umzug musste ich mir einen neuen Gynäkologen suchen und es sind seit 3Jahren nur Katastrophen .... Der letzten Gynäkologin habe ich jetzt meine Lage erklärt,sie hat mir NICHT die Mirena gesetzt ,und endlich habe ich Gehör gefunden.
Durch den hohen Blutverlust geht es mir mittlerweile echt beschissen, müde,Kopfschmerzen und und und....
Am Dienstag geht es endlich ins Spital und dann kommt das Ding nach nur 3Monaten raus(inclusive.Küretage)Länger würde ich das nicht mehr aushalten.Der Gynäkologe ,der mir die Mirena"empfohlen"hat, hat mir das Blaue vom Himmel erzählt und mich nach dem Legen eindringlich gewarnt, keine grossartigen Infos im Netz zu suchen, da eh alles nur negativ wäre und er kenne in meiner Situation(40Jahre,sterilisiert,2Kinder) nichts besseres....im Nachhinein bin ich auch schlauer! Ich wollte einfach nur keine/bzw. eine LEICHTE Regel haben,ohne SCHMERZEN....jetzt habe ich noch bis Dienstag Dauerblutungen,Kopfschmerzen,Müdigkeit und dann hoffentlich Ruhe....schauen , was die neue Gynäkologin mir jetzt empfiehlt ....denn:gelöst ist mein Problem ja noch nicht mit der Ausschabung....
Ich wünsche allen hier im Forum alles Gute

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 786
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Schluss aus Ende

Beitragvon Sonia » 03.01.2015, 23:32

hallo Schlumpf,

ich denke fast dass du einen Progesteronmangel hast...denn die gleichen Beschwerden habe ich auch gehabt und genau aus diesem Grund wurde mir die Mirena gesetzt.
Auch ich hatte ganz schlimme Nebenwirkungen und vorallem, die Mirena hat nicht mal gegen die starken Blutungen geholfen, denn sie hemmte noch mehr meinen Progesteronspiegel.

Man kann sehr wohl dagegen was machen..meine Heilpraktikerin hat mir mir Agnus in D6 Potenz epmfohlen und dazu die Progesteroncreme und seitdem..was soll ich sagen..die starken Blutungen sind weg, es dauert max 4 Tage und ich kann sogar am ersten Tag sporteln.

Du solltest auf jeden FAll deinen Eisenspiegel prüfen lassen und z.B. mit Ferrofolgamma den Eisenverlust beheben. Genau so kannst du auch deine Hormonwerte unter die Lupe nehmen, dazu eignet sich am besten ein Speicheltest...frag bei einem Heilprakt. nach. In der Facebook Gruppe findest du auch viele Tipps. Mit Ärzten bin ich nicht weiter gekommen, die nehmen einen nicht mal ernst wenn man sagt, dass man die Spirale nicht verträgt...

Ich drücke dir die DAumen
LG S
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste