Erfahrung mit Heilpraktikern nach Mirena-Entfernung

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Enya90
Aktives Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 05.07.2015, 13:04

Re: Erfahrung mit Heilpraktikern nach Mirena-Entfernung

Beitragvon Enya90 » 17.08.2015, 06:56

Ich hab den nächsten Termin bei der Heilpraktikerin, wenn der Speicheltest da ist, wird dann wohl nächste Woche sein. Schilddrüse und Leber wurden gerade vom Hausarzt untersucht und sind ok.

Benutzeravatar
Wolke7
Aktives Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 20.07.2012, 12:16

Re: Erfahrung mit Heilpraktikern nach Mirena-Entfernung

Beitragvon Wolke7 » 17.08.2015, 09:34

dann warte das ergebnis ab und mach dich nicht verrückt - bringt nix.
hast du alle werte der schilddrüse nachschauen lassen, also nicht nur tsh sondern auch t 3/ t 4?

Benutzeravatar
Enya90
Aktives Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 05.07.2015, 13:04

Re: Erfahrung mit Heilpraktikern nach Mirena-Entfernung

Beitragvon Enya90 » 26.08.2015, 10:28

Hallo,
ich habe jetzt die Ergebnisse vom Speicheltest (Status: 1 Monat nach Ziehen der Mirena, keine Blutung bis dato). Es wurde festgestellt; Östrogendominanz, Testosteron-, Noradrenalin-, Dopamin- und Serotoninmangel. Ich werde jetzt Cremes mit Progesteron/Testosteron und Aminosäuren nehmen, um das hoffentlich wieder in Gang zu bekommen. Ursache für den Mist laut HP, die Mirena. Wechseljahre sind laut Werten noch nicht in Sicht.

Viele Grüße, Enya

Benutzeravatar
Wolke7
Aktives Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 20.07.2012, 12:16

Re: Erfahrung mit Heilpraktikern nach Mirena-Entfernung

Beitragvon Wolke7 » 26.08.2015, 14:39

hallo enya,

freut mich,dass du jetzt weißt, was mit dir los ist. was für eine creme hat dir denn deine hp verschrieben? testosteronmangel wurde damals auch bei mir festgestellt, aber mein fa und eine andere fa haben mir abgeraten testosteron zu schmieren/zu nehmen, ich denke, ist ein männerhormon und mir würde dann der bart richtig sprießen. und ich kann mich errinnern, dass durch das progesteron auch mein testosteronwert besser wurde.
ich kann dir die bücher von dr. platt "die horminrevolution" und das buch von fr. dr. scheuernstuhl
"natürliche hormontherapie" sehr empfehlen.
ja, da hat die hp wahrscheinlich recht, mirena verursacht ein hormondurcheinander. viele haben davon eine östrogendominanz bzw. einen progesteronmangel.

dir alles gute und viel erfolg
wolke7

Benutzeravatar
Enya90
Aktives Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 05.07.2015, 13:04

Re: Erfahrung mit Heilpraktikern nach Mirena-Entfernung

Beitragvon Enya90 » 27.08.2015, 11:28

Ich habe eine Creme mit 3% verschrieben bekommen. Hatte schon ein bisschen mit der 1% Creme von Biovea experimentiert mit ganz gutem Erfolg.
Danke für den Buchtipp, meine HP hat das Buch auch. Ich werde es mir mal bestellen.
LG

Benutzeravatar
Wolke7
Aktives Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 20.07.2012, 12:16

Re: Erfahrung mit Heilpraktikern nach Mirena-Entfernung

Beitragvon Wolke7 » 27.08.2015, 21:27

dann aber sicher eine homöopatsiche creme in d 4, oder? oder darf die hp was anderes aufschreiben?

Benutzeravatar
mmersch
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 08.07.2015, 13:30
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Erfahrung mit Heilpraktikern nach Mirena-Entfernung

Beitragvon mmersch » 27.08.2015, 21:54

Liebe Enya,

du hast noch nichts von Vitaminen und Mineralstoffen gesagt. Da es dir weiterhin schlecht geht, kann ich mir vorstellen, dass dir Magnesiumcitrat, Vitamin B12 (Methylcobalamin) Folsäure, Eisen und Zink fehlen.
Diese ganzen Nahrungsergänzungen haben mich schnell wieder nach vorne gebracht.

Nimmst du etwas?

LG
Martina
Mirena von Juni 2014 - bis Juli 2015
Das Schlimme: alle Nebenwirkungen: Ängste, Herzrasen, Libidoverlust, Taubheit in Arm und Bein, Kopfschmerzen und Schwindel kamen SCHLEICHEND!!! Deshalb nimmt man alles einzeln wahr und erkennt einen Zusammenhang erst sehr spät!

Benutzeravatar
Enya90
Aktives Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 05.07.2015, 13:04

Re: Erfahrung mit Heilpraktikern nach Mirena-Entfernung

Beitragvon Enya90 » 28.08.2015, 11:12

@wolke 7: Nein, die Heilpraktikerin hat nicht die homöopathische Creme verschrieben, sondern die mit 3 Prozent. Ich muss das "richtige" Rezept aber vom Hausarzt holen. Ich habe am Montag einen Termin und hoffe, er kooperiert.

@mmersch: Außerdem werde ich beim Hausarzt meine Mineralstoffe und Vitamine testen lassen. Nehme im Moment auf Verdacht B 12, Magnesium und Vitamin D.

Insgesamt kann ich aber sagen, dass es mir im Moment schon etwas besser geht.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste