Analfisteln ja oder nein ?

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Sama
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 01.07.2016, 08:57

Analfisteln ja oder nein ?

Beitragvon Sama » 02.07.2016, 20:00

Liebes Forum

ZU aller erst Danke ! das es dieses Forum gibt
Niemals hätte ich mir im Traum einfallen lassen das ich eine Mirena Geschädigte bin.
Ich hatte die Mirena 2mal. Es war doch so schön ohne Blutungen. Den Beipackzettel habe ich sicher irgendwann mal gelesen aber das war Jahre her. Oft hat man im Freundinnenkreis diskutiert und jedes mal war ich diejenige die sagte : was Ihr nehmt die Pille? Ihr habt starke Blutungen? Das kenne ich alles nicht ich habe die Mirena das ist ja so bequem. Hätte ich damals gewusst was ich heute weis und damit meine ich Zeitnah wäre dieses Ding nie in mir gelandet. Oh ich weiss wie dumm ich war. Zu diesem Zeitpunkt kann ich null beweisen das Mirena mir einiges angetan hat und somit ich mir selber.

Keine Lust auf Sex kommt schon mal vor. Aber 2 Jahre lang? Nun Beziehungskrisen hat jeder einmal. Dachte ich mir.....

Schnarchen? Nun ja man hat ja auch 10 Kilo mehr auf den Rippen auch das kommt vor. Dachte ich mir....

Angefangen hat alles vor etwa 6 Jahren.. Niemals hatte ich Probleme mit Stuhlgang oder dergleichen. Analabzess das Wort hatte ich war schon einmal gehört aber über sowas spricht man nicht. Dachte ich mir.....
Notaufnahme entfernen des Abszesses und die Geschichte war für mich gegessen.

Immer wieder Sehstörungen. Eventuell Stressbedingt dachte ich mir.......

Im Oktober 2015 mache ich eine Fahrradtour und merke einen Knuppel der überhaupt nicht schmerzt. Am nächsten Tag meinen Hausarzt konsultiert und er schickte mich wohin? Ins Krankenhaus ..Notaufnahme wieder ein Abszess. Diesmal aber nicht entzündet. was danach kam war der Horror. Die Wunde hat sich schön geschlossen und es blieb eine kleine Öffnung zurück wo sich ca. alle 3 bis 4 Tage ein bisschen Blut entleerte. Naja damit kann man Leben dachte ich mir...

Dann kamen die Bauchschmerzen. Mein Unterbauch tat weh und komischerweise immer wenn sich aus der kleinen Öffnung Blut entleerte.
Mein Proktologe schickte mich ins MRT. Ohne Befund. Meine Schmerzen waren für Ihn ohne Erklärung. So ging ich auch noch zur Darmspiegelung. Ohne Befund. Mein Darm war i.O.

Im Februar dann nach vielen Schmerzen wieder zum Proktologen. Er war ratlos. Der Hausarzt hat weder im Urin noch im Blut was gefunden. Da kam mir schon der Verdacht was ist mit meiner spirale. ich habe jeden Arzt den ich konsultiert habe gefragt. Kann meine Spirale der Grund sein. Es wurde immer verneint damit war das Thema gegessen.

Es wurde auch immer etwas besser und wieder etwas schlechter.

Im Mai dann war es unterdessen für mich unerträglich. Ich habe mir sogar überlegt die höchste Brücke in der Umgebung zu konsultieren. Hausarzt, Proktologe usw. wieder das volle Programm..

Ct Untersuchung ohne Befund jedenfalls ohne grösseren Befund...es wurde ein kleiner Fistelgang entdeckt . Der zuständige Radiologe sagte mir das ich wohl eine aufsteigende Nierenbeckenentzündung hätte. Ich habe zu diesem Zeitpunkt aber schon 10 Tage Antibiotika genommen. Ein Breitbandantibiotikum das wohl alles eliminieren sollte was ja laut der Ärzte nicht gefunden wurde.Wieder OP ....jetzte wird alles gut dachte ich mir...

Eine Woche nach der OP kamen meine Bauch und jetzt auch Rückenschmerzen wieder....

Wieder zum Proktologen. Er wusste keinen Rat mehr und wollte mich in ein Beckentraining schicken. Ich möchte betonen das ich sportlich aktiv bin sofern die Schmerzen mich lassen....

Wieder meine Frage kann die Spirale das verursachen?

Mein Frauen Arzt wurde vor 1 1/2 Jahren pensioniert. So viele Menschen die schon meine Genitalien betrachtet hatten. So habe ich mich auf die suche nach einer Frauenärztin gemacht. Jede die mir empfohlen wurde und es waren 4 an der Zahl Namen keine neuen Patientinnen. Schliesslich wurde ich doch noch fündig.

Letzten Dienstag wurde dann die Spirale gezogen und mein Unterleib untersucht. Das Ergebnis vom Krebsabstrich steht noch aus aber oh wie Wunder meinen Bauchschmerzen verschwinden täglich etwas mehr... Die Angst so weiterleben zu müssen besteht immer noch...

Ob es die Mirena war ist weiss ich nicht. Niemand konnte mir dazu etwas sagen. Tatsache ist das es mir besser geht. Die kleine Öffnung am After sich seit einer Woche nicht mehr entleert hat.

Bilde ich mir das alles nur ein? Ich dachte mir ich schreibe es hier mal nieder eventuell findet sonst noch jemand Gleichungen mit mir...

Manchmal denke ich mir habe ich Krebs? was habe ich eigentlich? Keine Untersuchung hat was negatives zu Tage gebracht. aber eines weiss ich sicher. Ich hatte die Mirena. Je mehr ich lese umso weniger weiss ich woran ich mich festhalten soll...

Schönes Wochenende euch allen
54 Jahre 2 erwachsene Kinder,Verheiratet. 3 mal Mirena 3mal Zuviel.....

Benutzeravatar
Sama
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 01.07.2016, 08:57

Re: Analfisteln ja oder nein ?

Beitragvon Sama » 08.07.2016, 11:53

Update:
Liebes Forum
Ich fühle mich besser ohne dieses Ding in mir. Meine Werte beim Frauenarzt sind alle sauber. Der Krebsabstrich war negativ. Mein Bauchzippen ist zwar ab und zu wieder da aber dieser dumpfe Schmerz im Unterbauch ist weg. Ich bin 54 Jahre alt. Jetzt warte ich gespannt ob sich in Sachen Regelblutung nochmal was tut. Natürlich hoffe ich das sich der Wechsel vollzogen hat. Hat jemand Erfahrung damit wie das war nach dem ziehen der Mirena in diesem Alter ? Meine Frauenärztin hat sich nicht dazu geäussert ob noch irgend etwas aktiv ist bei mir. Ich fühle mich bereits wohler in meiner Haut und denke auch nicht ständig daran was wäre wenn ich krank wäre.
Im Moment nehme ich Schüssler Salze und Magnesium. Gebunkert habe ich Misteltropfen aber noch nicht regelmässig eingenommen. Schlafen tue ich immer noch miserabel. Energiemässig habe ich das Gefühl das sich auch was verändert. Doch das schönste daran bis jetzt hatte ich keinen Eiter oder Blutabgang mehr aus meiner Fistel. Die scheint trocken zu sein. Keine Schmerzen in diesem Bereich. Auch wenn mein Hausarzt sagt das das eine mit dem anderen nichts zu tun hat vermute ich immer noch die Spirale als Grundverursacher.

Liebe Grüsse Sama
54 Jahre 2 erwachsene Kinder,Verheiratet. 3 mal Mirena 3mal Zuviel.....

Benutzeravatar
There
Aktives Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: 05.05.2015, 09:32

Re: Analfisteln ja oder nein ?

Beitragvon There » 08.07.2016, 13:11

Liebe Sama,

ich kenne mich mit deinem Hauptanliegen wenig aus, dafür ist sicherlich nach einer angemessenen Zeit (ich glaube die "Zaubergrenze" liegt bei etwa 6 Monaten) ein Hormonstatus am Aussagekräftigsten. Allerdings dachte ich mir beim Lesen deines zweiten Berichtes, dass der Zusammenhang mit Mirena ja quasi auf der Hand liegt... Ich hatte unter Mirena Verdauugsbeschwerden, die mir weder davor noch danach widerfahren sind. Ich hatte zum Beispiel (wie peinlich) DERMASSEN laute Darmgeräusche, dass es meine gesamte Umgebung mitgehört hat. Insbesondere auf der Arbeit war das megamegaunangenehm... Zum Glück blieb es dabei, abe ich hatte sie ja auch nur ein Jahr. Wie es weitergegangen wäre bleibt Spekulation, aber ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass sich deine Beschwerden jetzt nach und nach geben werden. Somit stimme ich deinem letzten Satz zu hundert Prozent zu und du hast bereits das Wichtigste getan, um dir zu helfen: du hast diesen Wahnsinn beendet!

Alles Gute für dich und gute Besserung! :smile_flower:

Benutzeravatar
Anka
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 18.04.2016, 13:19

Re: Analfisteln ja oder nein ?

Beitragvon Anka » 08.07.2016, 16:25

Hallo Sama,welche Schüssler Salze nimmst du?Würde auch gerne damit anfangen. Bin nach 9 Monate noch nicht richtig fit,naja der Körper braucht seine Zeit und unser eins Geduld. Gute Besserung Anka :smile_flower:

Benutzeravatar
Sama
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 01.07.2016, 08:57

Re: Analfisteln ja oder nein ?

Beitragvon Sama » 08.07.2016, 17:08

Hallo Anka
Ich nehme NR. 1, 2, 3, 9, 11 . Ich gebe jeweils 10 davon in 1 1/2 Liter Leitungswasser und trinke es über den Tag verteilt. Allerdings muss ich dazusagen das ich beim Drogisten meines Vertrauens war. Ich habe ihm so meine Zimperlein geschildert und er hat es mir dann so empfohlen. Das mache ich nun seit einer Woche. Ich habe das Gefühl es hilft mir.

Liebe Grüsse
54 Jahre 2 erwachsene Kinder,Verheiratet. 3 mal Mirena 3mal Zuviel.....

Benutzeravatar
Anka
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 18.04.2016, 13:19

Re: Analfisteln ja oder nein ?

Beitragvon Anka » 11.07.2016, 10:01

Hallo Dana,viele Dank für deine Antwort,
. Ich versuche es mal,ich nehme aber noch die Nummer 6,damit soll man den Körper entgiften. Wird auch angebracht sein.die Mirenazeit hat ja sehr viel angerichtet.
Alles Gute

Benutzeravatar
Anka
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 18.04.2016, 13:19

Re: Analfisteln ja oder nein ?

Beitragvon Anka » 11.07.2016, 10:02

Entschuldige ich meinte Sama

Benutzeravatar
Sama
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 01.07.2016, 08:57

Re: Analfisteln ja oder nein ?

Beitragvon Sama » 31.08.2016, 15:43

Update : Es ist ja nun eine Weile her seit ich den ersten Beitrag hier geschrieben habe.
Es war oder ist wohl so das ich 70% meiner Beschwerden der Mirena zuschreiben kann. Ich habe mir die Spirale am 27.06. ziehen lassen. Nach einer leichten Abbruchblutung die 4 Tage später war ist nichts mehr passiert was Blutungen betrifft. Meine Schmerzen sind komplett verschwunden im Bauch und auch im Unterleib. Dank diesem Forum habe ich schnellhaft angefangen Mineralien Vitamine Aminosäuren und basische Tee`s in mich reinzuschütten. Soweit so gut:
Das ist alles weg:
Augenflimmern, Panikattacken, Pfeiffen im Ohr, Entzündungen im Mund, Urin ist meistens wieder klar, eigentlich allgemein sind die Entzündungen die ich wirklich andauernd irgendwo hatte weg. Meine Fistel ist soweit in Ruhestellung. :) Jedenfalls kein Brennen oder Beissen, ab und zu meldet sie sich mit einer kleinen Absonderung. Hatte keine Blasenentzündung mehr und auch die Nierenbeckenentzündung ist weg. Alles ohne Medis nur mit sehr viel Trinken und meinen Schüssler Salzen. Antriebslosigkeit. Haarausfall (meine Haare sind wieder gesund)

Was noch da ist.
Gewicht (leider) muss aber dazu sagen das ich in den Ferien wohl etwas über die Stränge geschlagen habe. Ich war so glücklich keine Schmerzen mehr zu haben das ich da ich keine Medis mehr nehmen musste mir beim Essen öfters ein Glas Wein gegönnt habe. Das ist mein nächstes Ziel: 10 Kilo müssen weg. Mein Stoffwechsel funktioniert null im Moment.

Gelenkschmerzen : Vor allem in den Händen. Wenn ich mich dann aber sehr basisch ernähre sind die erträglich.
Schlaf: Leider schlafe ich immer noch sehr schlecht.

Was wieder da ist:
Fröhlichkeit, Lust auf alles das Spass macht :) Offenheit, und das wichtigste ich habe keinen Tag mehr das Gefühl ich könnte krank sein. Mein Mann erkennt mich wieder. Ich bin noch nicht die alte aber der Weg ist der richtige.

2 Monate ohne dieses Ding und die Welt hat mich bald wieder.

Danke Liebe Forumsleser und vor allem ein Danke an die Schreiber die mir und auch sicher vielen anderen die Augen geöffnet haben.

Liebe Grüsse Sama
54 Jahre 2 erwachsene Kinder,Verheiratet. 3 mal Mirena 3mal Zuviel.....

Benutzeravatar
Sonia
Aktives Mitglied
Beiträge: 786
Registriert: 03.05.2012, 15:51

Re: Analfisteln ja oder nein ?

Beitragvon Sonia » 31.08.2016, 17:39

liebe Sama,

ich freu mich sehr für dich :smile_flower: . Das hört sich toll an!
Weißt du eigentlich wie dein Hormonspiegel im Moment aussieht? Wenn die Hormone wieder stimmen , ist das Abnehmen leichter. Zumindest diese Erfahrung habe ich gemacht :smile_happy: .

Man kann auch eine Stofwechseldiät machen, aber lass dir erstmal Zeit, vielleicht klappt es auch ohne diese Mittelchen.

LG Sonia
44 Jahre, 2 Kinder, Mirena von 09/2011 bis 04/2012

Benutzeravatar
Sama
Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 01.07.2016, 08:57

Re: Analfisteln ja oder nein ?

Beitragvon Sama » 31.08.2016, 18:40

Liebe Sonia

Ich weiss im Grunde nicht wie es meinen Hormonen geht. Mein Hausarzt meinte das ich 4 - 6 Monate vergehen lassen soll. Er würde mir dann einen Spiegel machen. :smile_dull: Der Spiegel jetzt sei wenig aussagekräftig. Wann habt ihr das gemacht?

Liebe Grüsse
54 Jahre 2 erwachsene Kinder,Verheiratet. 3 mal Mirena 3mal Zuviel.....

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste