Bluttest Mikronährstoffe

Hier kannst Du Dich mit Anwenderinnen austauschen.

Benutzeravatar
Herbstblume
Aktives Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 28.10.2016, 10:48

Bluttest Mikronährstoffe

Beitragvon Herbstblume » 22.03.2017, 11:44

Meine HS habe ich seit Ende Oktober 2016 (nach 4 Jahren) draussen und in letzter Zeit habe ich mindestens 1-2x die Woche Probleme mit starken Kopfschmerzen, Schwindel, Müdigkeit, Muskelkrämpfen, Taubheitsgefühl in Unterarmen, Herzrasen, Ängste...
Weiss jemand, wie es aussieht mit einem Test der Mikronährstoffe? Vlt liegt es ja an zu wenig Magnesium oder Kalium?
Wenn ich die Probleme beim Hausarzt schildere, kann der überhaupt Magnesium usw im Blut testen? Angeblich geht das doch nicht, oder?
Oder ist das nur bei einem HP möglich? Werden die Werte da anders getestet? Was kostet so eine Untersuchung etwa?
Vlt kennt sich da jemand von euch aus...

LG

Benutzeravatar
Mia69
Aktives Mitglied
Beiträge: 694
Registriert: 06.07.2016, 17:02

Re: Bluttest Mikronährstoffe

Beitragvon Mia69 » 22.03.2017, 13:59

Hallo Herbstblume. Nein ein Hausarzt untersucht nur das EmSerum und nicht die Blutzellen. Wenn du es genau wissen möchtest dann kann die nur jemand helfrn der sich auf Mitochondrien Medizin spezialisiert hat. Hier musst du mit Kabirkosten schon mit ca. 500 Euro rechnen. Schau dir mal meine Beiträge zu Mitochondrien Medizin an. Lsg Mia
48 Jahre, keine Kinder, Mirena 5/2009-7/2016

Benutzeravatar
Ca-ya
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 28.03.2016, 11:20

Re: Bluttest Mikronährstoffe

Beitragvon Ca-ya » 23.03.2017, 15:42

Hallo Herbstblume.
Die Blutwerte testen zu lassen ist mit Sicherheit eine sehr gute Idee. Allerdings wirst du dafür die Kosten meist selbst übernehmen müssen.
Ein Orthomolekularmediziner kann dir da bestimmt helfen. Dann würde ich aber wirklich alles testen lassen > Vitamine, Mineralien, Mikronährstoffe, Aminosäuren, Fettsäuren und am besten noch Hormone.

Ich habe mich viel darüber belesen und leider nur immer wieder einzelne Stoffe testen lassen um dann heraus zu finden, dass es daran nicht lag.
Einen kompletten Bluttest will ich jetzt auch noch machen, einfach um alles geklärt zu haben.
Deine Symptome hatte ich auch, einiges immer wieder noch. Ich nehme Magnesium (Citrat ) je nach Bedarf 400mg - 800mg. Außerdem Omega 3 , Vitamin D und eine Woche vor der Periode ein Vit. B Komplex hochdosiert.

Ich wünsche dir schnelle Besserung und liebe Grüße

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste