Unter ständigen Stress dank Mirena!

Forum zum Austausch über Mirena. Erstes deutschsprachiges Forum von Frauen für Frauen mit tausenden Erfahrungsberichten.
Antworten
Benutzeravatar
Tanni77
Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 7. Sep 2008 10:08
Wohnort: Hamburg

Hallo,
erst einmal vielen Dank für dieses Forum - ich kann nicht in Worte fassen wie schockiert und traurig ich über diese Leidensgeschichten bin.

Ich wollte Euch hier auch einmal meinen langen Weg erzählen...ich bin 31 Jahre alt, bin sportlich und habe keine Kinder. Gesundheitlich ging es mir auch immer bestens....das sollte sich bald ändern:

Es begann im Jahr 2004 als ich von meinem Frauenarzt auch die Euch bekannten Worte hörte "Die Mirena ist ein super einfacher Weg um zu verhüten, es werden ganz geringe Mengen Hormone frei gesetzt - und das ja auch schließlich direkt da wo sie hinsollen (haha)". Nun gut, man vertraut ja (auf jeden Fall bis vor kurzem) seinem Arzt und somit ließ ich mir im April 2004 diese Wundererfindung einsetzen. Ich kann mich daran erinnern das es höllische Schmerzen beim Einsetzen waren, ich hatte einige Tage starke Blutungen und auch einen reichlich geschwollenen Bauch. Als diese Schmerzen dann aber alle vorbei waren war ich lange Zeit super zufrieden mit …

LOGIN  
<--- Bitte hier anmelden oder registrieren, um den ganzen Beitrag zu lesen.
Befreites Mirena-Opfer seit 26.08.2008
Antworten